Thorsten Gutmann

Thorsten Gutmann

ist Chefredakteur der unabhängigen Nachrichtenseite Ostexperte.de mit Sitz im Stadtzentrum von Moskau.

Trotz Wirtschaftskrise und Sanktionen verlegte er seinen Lebensmittelpunkt 2016 nach Russland. Nun informiert er Leser im DACH-Raum über das Business in Russland, China und anderen Länder entlang der Neuen Seidenstraße. In Zeiten der politischen Grabenkämpfe bemüht er sich um ausgewogenen Journalismus und konstruktiven Dialog zwischen Ost und West.

Zudem ist er Co-Gründer der RUSummit – Konferenz zur Digitalwirtschaft in Russland. Die Veranstaltung hat am 21. September 2018 erstmals in Berlin stattgefunden und soll im Jahr 2019 fortgeführt werden. Zu den Speakern zählten führende Organisationen und Unternehmen wie Yandex, Mail.Ru Group, Deutsche Bahn, OTTO Group, Skolkovo Foundation und viele mehr.

Artikel von: Thorsten Gutmann

Obama verlängert die Russland-Sanktionen bis März 2018. Trump kündigt an, die Strafmaßnahmen zu beenden - unter einer Bedingung.

Moskau will 2017 Fahrradwege u.a. auf dem Neuen Arbat, dem Gartenring sowie an der Kreml-Uferstraße errichten. Fahrradfahren in Moskau soll bequemer werden.

2017 wird die Metro in Moskau mindestens 14 neue Stationen eröffnen. Zwischen 2016 und 2020 soll das Streckennetz der Metro um 40 Prozent erweitert werden.

Apple und Google entfernen die App von LinkedIn aus dem russischen App Store (iOS) und Play Store (Android) - auf Anweisung einer russischen Behörde.

Als Folge der EU-Sanktionen gegen Russland wurden in der EU-27 (ohne Kroatien) 400.000 Arbeitsplätze vernichtet. Am stärksten ist Deutschland betroffen.

Die Polizei in Orenburg hat mehr als 26.000 Liter illegalen Alkohol beschlagnahmt. Im Dezember wurde bereits der Verkauf von alkoholhaltigen Kosmetika verboten.

Heutzutage ist der Salat Olivier eine beliebte Festtagsspeise in Russland – und steht am Silvesterabend oder am 1. Januar auf vielen russischen Esstischen.

Mail.ru Group investiert 1,5 Mio. Euro in den russischen Lebensmittel-Lieferservice Instamart. Das Startup-Unternehmen aus Moskau kooperiert u.a. mit Metro.

Der designierte US-Präsident Donald Trump will keine US-Wirtschaftssanktionen gegen Russland aufgrund von mutmaßlichen russischen Hackerangriffen verhängen.

Ab 2017 müssen Fahrzeuge in Russland mit dem Notrufsystem ERA-GLONASS ausgerüstet sein. Experten warnen vor Auswirkungen auf den russischen Automobilmarkt.

Etwa drei Viertel der befragten Russen (77 Prozent) wollen, dass das Mindestalter für legalen Alkoholerwerb in Russland von 18 auf 21 Jahre erhöht wird.

Der Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft hat die Handelszahlen Deutschlands mit den von ihm betreuten Ländern für Januar bis Oktober 2016 veröffentlicht.