Osteuropa

Alle Nachrichten, Analysen und Interviews zum Osteuropageschäft und zur osteuropäischen Wirtschaft, Politik und Kultur.

In Kiew boomt die Gründerszene. Innovative IT-Unternehmen entstehen in der Ukraine. Im Interview spricht ein ukrainischer Investor über den Technologie-Sektor.

Die Regierung in Warschau verhandelt mit den Philippinen und laut einer Umfrage würden 95% der in Polen arbeitenden Ukrainer lieber nach Deutschland gehen.

Bald könnten die Bürger Mazedoniens über eine Umbenennung ihres Landes in „Republik Nord-Mazedonien“ abstimmen und den Konflikt mit Griechenland beenden.

Die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović hat ihren russischen Amtskollegen Wladimir Putin im Oktober in die Hauptstadt Zagreb eingeladen.

Im Jahr 2015 legte die Regierung in Kiew Beschwerde vor der WTO ein, weil Moskau sich geweigert hatte, Eisenbahnausrüstung aus der Ukraine zu importieren.

Der Audi-Standort in der westungarischen Stadt Győr besteht bereits seit 25 Jahren. Nun startet die VW-Tochter dort eine Produktion von Elektroantrieben.

Der ukrainische Infrastrukturminister Wladimir Omeljan fordert nach Eröffnung der Krim-Brücke westliche Sanktionen gegen russische Häfen am Schwarzen Meer.

Russland plant ein umfangreiches Sanktionspaket gegen die Ukraine, dessen Strafmaßnahmen Hunderte juristische und natürliche Personen betreffen könnten.

Der deutsche Wirtschaftsminister will Russland und Ukraine versöhnen. Dies habe er mit dem Vizepräsidenten der EU-Kommission besprochen.

Das Asowsche Meer wird zu einem Schauplatz des Russland-Ukraine-Konflikts, da Russland den Schiffsverkehr auf beiden Seiten der Krim-Brücke kontrolliert .

Auf der Liste stehen 23 namentlich genannte Ukrainer, darunter der Regisseur Oleg Senzow. Sie sollen gegen 23 in der Ukraine inhaftiere Russen ausgetauscht werden.

Präsident Petro Poroschenko hat die Erweiterung der Russland-Sanktionen beschlossen. Die Liste wird um 30 russische Organisationen und 14 Einzelpersonen erweitert.