Die russische Föderale Antimonopolbehörde (FAS) genehmigt die umstrittene Fusion des russischen Taxi-Dienstleister Yandex und des US-Mitfahrdienstes Uber.

Der deutsche Autohersteller BMW will 2018 entscheiden, ob er ein erstes eigenes Werk in Kaliningrad baut. Das erklärte Generaldirektor Maximilian Kellner.

Die CDU im Kieler Landtag will die deutsch-russischen Beziehungen. Im November besuchte eine CDU-Fraktion Unternehmen in der russischen Region Woronesch.

2017 hat der russische Staatshaushalt durch die Mehrwertsteuer für ausländische Anbieter, genannt „Google-Steuer“, über 100 Mio. Euro eingenommen.

Das deutsche Ingenieurbüro Grossmann Group aus Baden-Württemberg investiert 10 Millionen Euro in die Errichtung einer Kanalisation in Sankt Petersburg.

Analyse zum Besuch von Bundesaußenminister Gabriel am 17. November in Minsk und dem Gipfel zur „Östlichen Partnerschaft“ der EU in Brüssel am 24. November 2017.

Russland führt eine neue Visumart für eine einmalige Einreise bis zu vier Monaten ein, um im Anschluss eine befristete Aufenthaltsgenehmigungen zu erhalten.

Der russische Oligarch Sulejman Kerimow wurde am Montagabend in Nizza festgenommen. Die französische Justiz wirft ihm Steuerhinterziehung vor.

Die Erholung der russischen Wirtschaft ist entgegen den Erwartungen ins Stocken geraten. Die real verfügbaren Einkommen gingen im Oktober weiter zurück.

Das Potenzial einer engen Kooperation zwischen russischen und österreichischen Unternehmen ist groß. Das zeigte sich auch auf dem Forum Moskau 2017 in Wien.

 

Russlandgeschäft

Wirtschaft

Politik

Gesellschaft

Eurasien

Porträt