AHK Russland

AHK Russland

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.

Artikel von: AHK Russland

Trotz EU-Sanktionen sei Deutschland "entschlossen und gewillt" zur engeren wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit Russland.

Die Russen seien der Dauer-Konfrontation müde, so das Meinungsforschungsinstitut Lewada.

Die betroffene Firma helfe mit ihrer Tätigkeit in Venezuela der von den USA abgelehnten Regierung um Nicolás Maduro, so der Vorwurf.

Laut der Statistikbehörde Rosstat nimmt die Abhängigkeit der russischen Wirtschaft von der Rohstoffbranche weiter zu.

„Wie viele einseitig verhängte US-Sanktionen brauchen wir denn noch, bis die EU aufsteht und für ihre Industrie kämpft?“

Das russische Finanzministerium übernimmt den Anteil der Zentralbank am größten Geldhaus des Landes.

Das Mega-Projekt soll 100.000 Arbeitsplätze schaffen...

Ausländer könnten bald nicht mehr gezwungen werden, ihre bisherige Staatsbürgerschaft aufzugeben, um die russische anzunehmen. Millionen Menschen wären betroffen.

Russlands einziges Rohrverlegeschiff, das die Pipeline Nord Stream 2 fertigbauen könnte, hat sich in Bewegung gesetzt

Laut dem Handelsblatt bereiten die USA weitere Sanktionen gegen Nord Stream 2 vor. Die Maßnahmen könnten auch die zukünftigen Abnehmer des russischen Gases treffen.

Russland hat im Fernen Osten die Grenzübergänge zu China für Autofahrer und Fußgänger geschlossen. Ende Januar waren die ersten Corona-Erkrankungen in Russland registriert worden.

Der Preis für Erdöl der Marke Brent ist erstmals seit Januar 2019 unter die Marke von 55 US-Dollar gefallen.