Thorsten Gutmann

Thorsten Gutmann

ist Chefredakteur der unabhängigen Nachrichtenseite Ostexperte.de mit Sitz im Stadtzentrum von Moskau.

Trotz Wirtschaftskrise und Sanktionen verlegte er seinen Lebensmittelpunkt 2016 nach Russland. Nun informiert er Leser im DACH-Raum über das Business in Russland, China und anderen Länder entlang der Neuen Seidenstraße. In Zeiten der politischen Grabenkämpfe bemüht er sich um ausgewogenen Journalismus und konstruktiven Dialog zwischen Ost und West.

Zudem ist er Co-Gründer der RUSummit – Konferenz zur Digitalwirtschaft in Russland. Die Veranstaltung hat am 21. September 2018 erstmals in Berlin stattgefunden und soll im Jahr 2019 fortgeführt werden. Zu den Speakern zählten führende Organisationen und Unternehmen wie Yandex, Mail.Ru Group, Deutsche Bahn, OTTO Group, Skolkovo Foundation und viele mehr.

Artikel von: Thorsten Gutmann

Wladimir Putin äußerte Zweifel an der Wirtschaftlichkeit des geplanten Schnellzugs Tscheljabinsk – Jekaterinburg. Nun könnte die Strecke doch gebaut werden.

Ein mutmaßlicher Spionagefall belastet das Verhältnis zwischen Österreich und Russland. Ein Oberst aus Salzburg soll jahrelang für Moskau spioniert haben.

Ab 2019 liefern die USA Flüssiggas nach Polen. Ein Vertrag wurde zwischen dem US-Energiekonzern Cheniere und dem polnischen Unternehmen PGNiG abgeschlossen. 

Die geplanten US-Sanktionen gegen Russland seien rechtswidrig, so Peskow. Falls sie eingeführt werden sollten, werde Moskau mit Gegenmaßnahmen reagieren.

Die USA planen im November drastische Russland-Sanktionen. Hintergrund ist die Affäre um den vergifteten Ex-Doppelagenten Sergej Skripal in Großbritannien.

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos erklärte drei russische Milliardäre zu unerwünschten Personen: Wiktor Wekselberg, Oleg Deripaska und Andrej Kostin.

86% aller großen Unternehmen in Russland haben laut einer Umfrage Angst vor einer US-Sanktionsrunde, die im November wegen der Skripal-Affäre folgen könnte.

Putin und Trump werden offenbar nicht zu ausführlichen Gesprächen in Paris zusammenkommen. Kremlsprecher Dmitri Peskow sagte, es werde „eher nicht klappen“.

Ab Dienstag findet die dreitägige Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz in Potsdam statt. Erwartet werden hochrangige Gäste aus Russland und Deutschland.

Eine russische Bank steht auf der US-Sanktionsliste gegen den Iran. Dabei handelt es sich laut OFAC um die in Moskau ansässige Mir Business Bank (MB Bank).

Die Ölförderung in den USA erreichte im August den Wert von 11,346 Millionen Barrel pro Tag. Russland dagegen förderte im August nur 11,21 Millionen Barrel.

OMV und Gazprom haben eine Vereinbarung über Gaslieferungen nach Österreich getroffen. Sie wurde von Gazprom-CEO Miller und OMV-Chef Seele unterzeichnet.