Thorsten GutmannVon

Altmaier besucht Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz

Ab Dienstag findet die dreitägige Deutsch-Russische Rohstoff-Konferenz in Potsdam statt. Erwartet werden hochrangige Gäste aus Russland und Deutschland (Website).

Der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Dietmar Woidke (SPD), wird die bilaterale Konferenz eröffnen. Auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und der russische Vize-Ministerpräsident Alexej Gordejew werden erwartet.

Schwerpunktthemen der Konferenz sind unter anderem:

  • Rohstoffregionen im Wandel
  • Nachhaltigkeit und Umweltschutz
  • Digitalisierung der Rohstoffwirtschaft
  • Hightech-Nutzung von traditionellen Energieressourcen
  • Technologien zur Entwicklung nicht-rentabler Lagerstätten
  • Perspektiven der deutsch-russischen Forschungszusammenarbeit

Auf einer Podiumsdiskussion sollen auch Michael Kretschmer (CDU) aus Sachsen, Reiner Haseloff (CDU) aus Sachsen-Anhalt und Bodo Ramelow (Linke) aus Thüringen sprechen. Veranstalter der Konferenz ist das Deutsch-Russische Rohstoff-Forum, das 2006 am Rande des Petersburger Dialogs gegründet wurde. Ziel ist die Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft in beiden Ländern.

Fotoquelle

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. © Alexandros Michailidis / Shutterstock.com

Tags:
Thorsten Gutmann
Über den Autor

Thorsten Gutmann war von September 2016 bis Dezember 2018 Chefredakteur der unabhängigen Nachrichtenseite Ostexperte.de in Moskau. Derzeit arbeitet er als Nachrichtenchef bei der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK). Bevor er zu Ostexperte.de kam, war er u. a. für die Moskauer Deutsche Zeitung und die Berliner Zeitung tätig. Im Jahr 2017 gründete er die RUSummit – Fachkonferenz zur Digitalwirtschaft in Russland mit dem Ziel, den deutsch-russischen Wirtschaftsdialog zu fördern.