Thorsten GutmannVon

Gazprom erhöht Gaslieferungen nach Österreich

Der russische Energiekonzern Gazprom erhöht seine Gaslieferungen nach Österreich um 1 Mrd. Kubikmeter pro Jahr. Dies geht aus einer offiziellen Pressemitteilung des staatlichen Unternehmens hervor.

Der österreichische Energiekonzern OMV und Gazprom haben eine Vereinbarung über Gaslieferungen nach Österreich getroffen. Sie wurde von Gazprom-CEO Alexej Miller und OMV-Chef Rainer Seele in St. Petersburg unterzeichnet.

Laut Pressemitteilung seien die Gazprom-Exporte nach Österreich in den ersten neun Monaten 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast ein Drittel auf 8,8 Mrd. Kubikmeter gestiegen.

Nach Angaben von OMV werde die Nachfrage nach Gas in Europa auch in Zukunft wachsen. Die zusätzlichen Gaslieferungen in das niederösterreichische Baumgarten an der March seien ein wichtiger Beitrag zur europäischen Energiesicherheit, erklärte Seele.

Fotoquelle

Titelbild: © Pressefoto Gazprom (Original-Link)

Tags:
Thorsten Gutmann
Über den Autor

ist Chefredakteur der unabhängigen Nachrichtenseite Ostexperte.de mit Sitz im Stadtzentrum von Moskau.

Trotz Wirtschaftskrise und Sanktionen verlegte er seinen Lebensmittelpunkt 2016 nach Russland. Nun informiert er Leser im DACH-Raum über das Business in Russland, China und anderen Länder entlang der Neuen Seidenstraße. In Zeiten der politischen Grabenkämpfe bemüht er sich um ausgewogenen Journalismus und konstruktiven Dialog zwischen Ost und West.

Zudem ist er Co-Gründer der RUSummit – Konferenz zur Digitalwirtschaft in Russland. Die Veranstaltung hat am 21. September 2018 erstmals in Berlin stattgefunden und soll im Jahr 2019 fortgeführt werden. Zu den Speakern zählten führende Organisationen und Unternehmen wie Yandex, Mail.Ru Group, Deutsche Bahn, OTTO Group, Skolkovo Foundation und viele mehr.