Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Putin, Altmaier und Daimler-Chef Zetsche weihen Fabrik ein

Mercedes-Benz hat gestern seine neue Produktion in Russland eingeweiht. Im neuen Pkw-Werk, das rund 40 Kilometer von Moskau entfernt liegt, fertigt der Premium-Hersteller künftig vier Modelle für den russischen Markt. Der Daimler-Konzern investierte über 250 Mio. Euro in seinen Russland-Standort.

Weniger als zwei Jahre Bauzeit, rund 1.000 Mitarbeiter – das sind die Eckdaten des neuen Mercedes-Benz-Werks bei Moskau, das unter Teilnahme von Russlands Präsidenten Wladimir Putin, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Daimler-Chef Dieter Zetsche feierlich eröffnet wurde.

„Moscovia“, so der Name des neuen Russland-Standorts, befindet sich im Industriepark Esipovo nordwestlich von Moskau und erstreckt sich über eine Fläche von 85 Hektar. Von hier aus will Mercedes-Benz den lokalen Markt bedienen – zunächst mit E-Klasse-Limousinen, später mit drei weiteren SUV-Modellen. 2019 sollen hier bereits 5.000 Fahrzeuge vom Band rollen, die Auslastung liegt bei 25.000 Einheiten pro Jahr. Derzeit verkauft Mercedes-Benz in Russland rund 38.000 PKW pro Jahr, leichte Nutzfahrzeuge eingerechnet.

Den vollen Text finden Sie auf der AHK-Website. Hier gibt es ein Video der Eröffnungsreden. Weitere Medienquellen: Daimler (DE), Handelsblatt (DE), FAZ (DE), Tagesschau (DE), Reuters (EN), Vedomosti (RU), TASS (RU)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Fotoquelle

Titelbild: AHK

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.