Bridgestone eröffnet erstes Werk in Russland

Reifenhersteller Bridgestone eröffnet Werk in Uljanowsk

Das japanische Reifenunternehmen Bridgestone eröffnet sein erstes Werk in Russland. Dies geht aus einer offiziellen Pressemeldung hervor.

Die Tochtergesellschaft des Reifenherstellers, Bridgestone Tire Manufacturing C.I.S., eröffnet am 25. Mai 2017 ein Werk im Gebiet Uljanowsk. Bereits seit 2013 plant Bridgestone eine Produktion in Russland. Auf der Zeremonie werden über 200 Gäste erwartet – darunter Vertreter der russischen Regierung, des Unternehmens sowie der japanischen Botschaft in Russland.

Vor vier Jahren hat Bridgestone eine Investitionsvereinbarung unterzeichnet. Daran beteiligt waren Mitsubishi, die Regierung des Gebiets Uljanowsk sowie die Gesellschaft für Entwicklung. Die Höhe der Gesamtinvestition in das Bridgestone-Werk wird auf 37,5 Mrd. Yen (ca. 300 Mio. Euro) geschätzt. Damit hat das Unternehmen seinen Finanzierungsplan eingehalten.

Titelbild
[toggle title=“Fotoquelle“ open=“yes“] Quelle: VictoriaDFong, HK Kennedy Town Bus Terminus Bus Tire Bridgestone, Size change to 1040x585px., CC BY-SA 3.0)