Ost-Ausschuss

Ostexperte.de-Kolumne des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft

Um elf Prozent ist der Handel mit den Ländern Osteuropas im Zeitraum Januar bis April zurückgegangen. Was das für die Gegenwart bedeutet – und was in Zukunft auf die europäisch-russischen Beziehungen zukommen...

Großbritannien und Russland wollen durch wirtschaftliche Dominanz an vergangene Großmachtzeiten anknüpfen. Einen konkreten Plan hat nur einer von beiden.

Über unterschiedliche Herangehensweisen an die Krise – und warum Russlands Wirtschaft besser gewappnet ist als gedacht.

Über Sinn und Unsinn russischer Protektionismus-Maßnahmen und wann es sich lohnt, jetzt in Russland zu investieren.

Die aktuelle Krise müssen finanziell vor allem mittelständische Unternehmen ausbaden. Zusätzlich werden Stimmen laut, die den Globalen Handel einschränken wollen. Ein Zwischenruf.

Ein Vorschlag für die gemeinsame europäische Krisenbekämpfung.

Eine Verteidigung der Sozialen Marktwirtschaft gegenüber vergangenen, aktuellen und kommenden Autokratien.

Was die Deutschen in Sachen Zufriedenheit von den Russen lernen können.

Über Chinas Zusammenarbeit mit Russland und was das Deutschland angeht.

In der Ost-Ausschuss-Kolumne geht es diesmal um die ambitionierten Projekte der russischen Regierung – und ihre Probleme und Chancen.

Ein Blick auf die Gemeinsamkeiten der deutschen und russischen Wirtschaft – und auf mitunter skurrile Prognosen fürs neue Jahrzehnt.

Autor Jens Böhlmann verteidigt den Außenhandel – auch mit nicht lupenreinen Demokraten.