Jens Böhlmann

Jens Böhlmann

ist seit September 2016 Leiter der Kontaktstelle Mittelstand beim Ost-Ausschuss – Osteuropaverein der deutschen Wirtschaft.

Davor war er zehn Jahre bei der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer in Moskau tätig, zuletzt als Leiter der Abteilung Public Relations und Governmental Relations.

Artikel von: Jens Böhlmann

Die Digitalisierung braucht mal wieder zu lange und der Blick in Unternehmen zeigt: mit zwischenstaatlichen Kooperationen geht es schneller voran.

Fossile Brennstoffe werden uns noch eine Weile begleiten. Doch der Druck auf die Energiebranche steigt: denn Investoren setzen zunehmend auf Nachhaltigkeit.

Russlands Agrarsektor wächst stetig, trotz globaler Krise. Fragwürdig: die Einführung einer Recyclinggebühr für Landwirtschaftstechnik, die ihren Zweck zu verfehlen scheint.

Das neue Jahr soll neues Glück bringen, am besten reichlich. Auch wenn es das Glück in Russland grade schwer hat – die Menschen sind optimistisch.

Endlich: ein schwieriges Jahr neigt sich langsam dem Ende. Schwierig, auch für die deutsch-russischen Beziehungen. Muss das eigentlich sein?

In wirtschaftlich turbulenten Zeiten für Staaten unabdingbar: Schockresistenz und verlässliche Handelsbündnisse. Russland fehlt es leider an beidem.

Wenn mehr der Wunsch als der Realitätssinn das Handeln diktiert.

Pandemie, Sanktionen, Krisen – was ist eigentlich los auf unserem Planeten?

Gemeinsam mit Russland die europäische Zukunft gestalten, Herausforderungen von Energiewende bis Digitalisierung anpacken – es wäre so viel möglich in Europa, hätten wir normale Verhältnisse.

Die Corona-Krise hat den ambitionierten Plänen den Garaus gemacht. Darunter zu leiden hat – mal wieder – der Normalbürger und der Mittelstand.

...und wie die Dauer-Talfahrt mit dem Ölpreis zusammenhängt.

Wann Unternehmen Lokalisierung erwägen und warum Weltmarkt und Welpenschutz nicht vereinbar sind.