Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Was unterscheidet Russen und Deutsche? – Was Kinder jeweils zur Einschulung können sollten

Junge Menschen in Deutschland und Russland werden sich immer ähnlicher. An Kinder in Deutschland und in Russland gibt es zum Schuleintritt aber unterschiedliche Erwartungen. Eine Gegenüberstellung.

Ein Gastbeitrag von Michael Germershausen, Managing Director Antal Russia, FiveTen Group


Vor 20 Jahren konnte ich noch ohne Probleme einen West- und Ostdeutschen unterscheiden. Heute ist das besonders bei der Millennium-Generation sehr schwer geworden. Auch in Russland. Wir sehen gleich aus (ich werde oft für einen Russen gehalten), wir ziehen uns ähnlich an und sehen die gleichen Filme. Der Teufel steckt wie immer im Detail.

Nun hat mir kürzlich ein Kollege eine Liste der Dinge geschickt, die russische Kinder können sollten, wenn sie in die Schule kommen. Ich habe diese Liste mit den Anforderungen an deutsche Kinder verglichen.

Wir beschäftigen uns hier nun also mit der Frage, wo die Erwartungen gleich sind und wo sie sich unterscheiden:

Familie

Sowohl in Deutschland als auch in Russland erwartet man von den Kleinen, dass sie ihren Vornamen, Nachnamen, die Familienmitglieder und Alter kennen. Die russische Besonderheit dabei ist, dass man lernen muss, dass das Kindermädchen nicht Ludmila, sondern mit Vatersnamen Ludmila Anatolewna genannt werden muss.

Motorische Fähigkeiten

Die Erwartungen an deutsche und russische Kinder zur Einschulung

Sowohl in Deutschland als auch in Russland sollten Kinder zur Einschulung mit Schere und Stiften umgehen können und die Grundfarben kennen.

Beide Länder erwarten, dass sich Kinder selbst anziehen können (auch die Schnürsenkel), mit Scheren umgehen können und wissen, wie sie einen Stift benutzen.

Sehen

Kinder beider Länder sollten zudem wissen, wo rechts und links ist und die Hauptfarben kennen.

Gedächtnis

Kinder sollten in der Lage sein, sich in vollen Sätzen zu artikulieren und Zahlen kennen. Hier beginnen aber bereits die Unterschiede. Während es in den deutschen Anforderungen dem Durchschnitt entspricht, bis 6 zählen zu können, sind die Russen hier fordernder. Russische Kinder sollten bis 10 zählen können – und sogar rückwärts. Schafft das die Grundlage dafür, warum die besten Programmierer/Hacker aus Russland kommen und warum russische Kinder immer „Otlitschniki“ sein wollen (sie werden wütend, wenn sie nicht die besten Noten bekommen)? 🙂

Arbeitsatmosphäre

Von russischen Kindern wird erwartet, dass sie dem Monolog eines Lehrers für mindestens 30 Minuten still sitzend zuhören. In Deutschland wird hingegen nur gefordert, dass sie 15 Minuten am Stück zuhören, wenn sie mit 6 oder 7 in die Schule kommen. Ebenfalls interessant ist, dass die deutschen Anforderungen auch Neugierde und Vorfreude darauf, neue Aufgaben zu erledigen, erwähnen. Und natürlich ist dort erwähnt, dass Kinder – ganz deutsch – Ordnung halten und Verantwortung für ihre eigenen Sachen zeigen sollen.

Die Erwartungen an deutsche und russische Kinder zur Einschulung

Der berühmte russische Dichter Alexander Sergejewitsch Puschkin. Gemälde von Orest Kiprenski (1827)

Nationalstolz

In Russland steht auf der Liste auch, dass Kinder zumindest einige der großen russischen Helden wie Puschkin, Tolstoi etc. kennen müssen. Das Gegenstück in Deutschland erwähnt keine deutschen „Promis“, dafür aber das Interesse der Kinder für den Schutz der Umwelt und für Tiere.

Kommunikationsfähigkeiten

Die deutsche Seite erwartet von Kindern, dass sie den Augenkontakt mit anderen suchen, an gemeinschaftlichen Aktivitäten teilnehmen, anderen helfen, die schwächer sind und Akzeptanz und Ablehnung auf eine entsprechende Art und Weise kommunizieren. Außerdem steht dort, dass Kinder bei einem Spiel verlieren können sollten. Die russische Liste hebt hier mehr auf technische Fakten ab, wie zwischen Vokalen und Konsonanten unterscheiden zu können.

Selbstständigkeit

Nur in Deutschland wird gefordert, dass ein Kind den Weg zur Schule selbst findet.

Nur in Deutschland wird gefordert, dass ein Kind den Weg zur Schule selbst findet.

Während in Russland gefordert wird, dass man sich auf einem Blatt Papier orientieren kann und weiß, wo oben, unten, rechts und links ist, gibt es in Deutschland eine weitere Anforderung: Kinder sollten den Weg zur Schule oder Kindergarten selbst finden können.

Berufe kennen

Am Ende komme ich nun doch noch zu meinem Beruf. Kinder müssen in Deutschland nämlich auch eine Reihe von Berufen kennen – darunter auch die Berufe ihrer Eltern. Meine Frau (Russin) war damit nicht einverstanden. Sie hielt das für eine vertrauliche Information – „Was, wenn ein Fremder diese Information nutzt, um dich auszurauben…?“

Erklärt das also, wieso wir uns manchmal nicht verstehen, auch wenn wir denken, dass wir die andere Seite gut kennen?

P.S.: Wenn Ihr Kind schon 15 oder älter ist, empfehlen wir ihm einen 10-minütigen Persönlichkeitstest, der bei der Berufs- und Studienwahl helfen kann. 


Über den Autor:

Michael Germershausen

Michael Germershausen

Michael Germershausen

ist Managing Director des Personaldienstleisters Antal Russia, FiveTen Group.

 

 

 


Auf dem Titelbild sehen Sie übrigens die riesigen weißen Haarschleifen, die die Mädchen in Russland traditionellerweise bei der Einschulung tragen. Worin genau die Unterschiede bei der Einschulung selbst bestehen, hat sich die Moskauer Deutsche Zeitung angesehen. Schultüten gibt es in Russland zum Beispiel nicht.

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.