Ostexperte.deVon

Lada in Russland: Höchster Marktanteil seit sechs Jahren

2017 stieg der Lada-Anteil am russischen Automarkt um einen Prozentpunkt auf 20,5%, schreibt die Nachrichtenagentur TASS. Dies bestätigte der Autokonzern AwtoWAS bei einer Pressekonferenz. Laut Unternehmen sei dies der höchste Marktanteil seit sechs Jahren. 

Der Absatz von Lada-Fahrzeugen in Russland stieg 2017 im Vorjahresvergleich um 17% auf rund 311.600 Einheiten. 45% der verkauften Fahrzeuge seien im Rahmen staatlicher Förderprogramme verkauft worden, so der Konzern. Ab 2017 wurden Autos nach China, Kuba, Litauen und Jordanien geliefert. Der Export nach Belarus (+11,3%) und Kasachstan (+19%) konnte erhöht werden.

AwtoWAS ist der größte Autohersteller Russlands. Hauptaktionäre des Konzerns sind die Renault-Nissan-Allianz sowie der russische Staatskonzern Rostec. Die Produktionsstätten befinden sich in Toljatti (Oblast Samara) und Ischewsk (Republik Udmurtien). Das offizielle Händlernetzwerk in Russland umfasst über 300 Autozentren. Im Juli 2017 kündigte der Lada-Hersteller an, über 8.000 Stellen zu streichen. Mit dieser Maßnahme reduzierte der französische Mutterkonzern die russische Belegschaft um fast ein Fünftel.

Für Schlagzeilen sorgte die Ankündigung, dass Lada seit erstmals seit zwölf Jahren wieder nach Kuba exportieren will. Zu UdSSR-Zeiten zählte die Karibikinsel zu den wichtigsten Abnehmern.

Fotoquelle

Titelbild: ParamePrizma / Shutterstock.com

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.

 

Hinterlasse einen Kommentar!

avatar