AHK RusslandVon

Erster Fall bei Reiserückkehrer

Russland hat erstmals einen Fall der „britischen“ Mutation des Coronavirus registriert. Wie die Leiterin der Verbraucherschutzbehörde Rospotrebnadsor Anna Popowa mitteilte, wurde die Mutation Ende Dezember bei einem Reiserückkehrer aus Großbritannien entdeckt. Der Betroffene zeige keine Symptome. Bis zur Aussetzung des Flugverkehrs am 22. Dezember seien seit Ende November 7000 Passagiere aus Großbritannien in Russland angekommen. In insgesamt 32 Fällen sei Sars-Cov-2 nachgewiesen worden, Covid-19-Symptome habe es nur in vier Fällen gegeben. Quelle: RBC (RU)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Titelbild: flickr.com

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Thorsten Gutmann, Leiter Abteilung Kommunikation.