Ostexperte.deVon

10 Berufe, die Frauen in Russland verboten sind

Haben Sie sich schonmal gefragt, wieso Sie in Russland noch nie eine Lkw-Fahrerin oder eine Lokführerin gesehen haben? Es liegt nicht daran, dass russische Frauen keine Lust auf diese Jobs haben. Der wahre Grund ist ein Gesetz, das Frauen die Ausübung von mehr als 400 Berufen untersagt. Mit dieser Regelung möchte der Gesetzgeber Frauen vor körperlich stark belastenden Berufen schützen. Ostexperte.de will Ihnen 10 dieser Berufe vorstellen.

1) Lokführerin

Russische Frauen dürfen weder Elektrozüge noch Dampf- und Dieselloks fahren. Darüber hinaus ist es ihnen sogar untersagt, als Assistentinnen von männlichen Lokführern zu arbeiten.

2) Busfahrerin

Busse mit mehr als 14 Sitzplätzen dürfen in Russland nur von Männern gefahren werden. Ausnahme sind Vorstadt- und Stadtbusse, z. B. Fahrzeuge der Moskauer Verkehrsbetriebe.

3) Bootsfrau

Eine Karriere auf See dürfte für viele Frauen in Russland ins Wasser fallen. Das Berufsverbot gilt unter anderem für weibliche Bootsleute, Schiffer und Matrosen.

4) Gepäckträgerin

Haben Sie an einem russischen Flughafen wie z. B. Moskau-Scheremetjewo schonmal gesehen, dass Ihr Gepäck von einer Frau ins Flugzeug geladen wurde? Wahrscheinlich eher nicht, denn das wäre ein Verstoß gegen das Gesetz.

5) Traktorfahrerin

Auch auf Baustellen werden Sie in Russland eher selten auf Frauen treffen. Das Berufsverbot bezieht sich u. a. auf die Benutzung von Traktoren, Lkw, Bagger und Bulldozer.

6) Holzfällerin

Eine Kettensäge im Wald schwingen, um Bäume zu fällen – das ist in Russland Männersache.

7) Berufstaucherin

Die erwerbsmäßige Durchführung von Taucharbeiten, z. B. bei Bergungs- und Rettungsarbeiten oder bei der Überprüfung von Wasserläufen, ist in Russland eine Männerdomäne.

8) Schächterin

Tierblut von sterbenden Schweine ist für Frauen laut Gesetz nicht zumutbar.

9) Zimmerfrau

Egal ob Holzhäuser, Tische, Stühle oder Regale: Sie werden in Russland wohl aus rechtlichen Gründen eher keine Frau finden, die offiziell als Zimmerfrau arbeitet.

10) Anglerin

Grundsätzlich dürfen russische Frauen angeln gehen. Doch es gibt einige Ausnahmen. Verboten ist unter andere das erwerbsmäßige Eisfischen mit Zugnetzen.

Fotoquelle

Titelbild: Dino Osmic / Shutterstock.com

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.