Klaus Dormann

Klaus Dormann

war von 1980 bis 2015 Mitarbeiter der volkswirtschaftlichen Abteilung der Ruhrgas AG und der E.ON SE.

Artikel von: Klaus Dormann

Die neue russische Haushaltsplanung geht davon aus, dass sich die gesamtwirtschaftliche Produktion in diesem Jahr um 2,1 Prozent erholt.

Das von der Regierung prognostizierte Wachstum von gut 2 Prozent in diesem und den nächsten beiden Jahren hält die Mehrheit der Analysten für zu hoch.

Das russische Parlament berät seit Oktober die Haushaltsplanung der Regierung bis zum Jahr 2020. Unsere Ostexperte.de-Analyse zum russischen Staatshaushalt.

Im Mittelpunkt des Berichts steht die Entwicklung der russischen Leistungsbilanz in Folge der starken Ölpreisschwankungen der letzten drei Jahre.

Im Mittelpunkt des Berichts steht die Entwicklung des russischen Warenhandels 2017 in Folge der starken Ölpreisschwankungen der letzten drei Jahre.

Rosstat-Daten zur Entwicklung der russischen Wirtschaft im 1. Halbjahr 2017 zeigen, dass die Erholung von der zwei Jahre anhaltenden Rezession begonnen hat.

Grund für die der Wachstumsprognosen in Russland ist das unerwartete starke Wachstum im 2. Quartal, in dem das reale BIP 2,5 % höher war als vor einem Jahr.

Kommentare von Russland-Experten in Universitäten und „Denkfabriken“ zum neuen US-Sanktionsgesetz und zu den Perspektiven für Nord Stream 2.

US-Präsident Donald Trump hat Anfang August das neue Sanktionsgesetz der USA unterzeichnet. Es verschärft die Sanktionsmöglichkeiten gegenüber Russland.

Wie es in der deutschen Russlandpolitik weitergeht, bringt seit August vor allem er in die Wahlkampfdiskussionen: Christian Lindner, Vorsitzender der FDP.

Für Lindner ist wichtig, ob Russland „seine aggressive und autoritäre Politik“ fortsetzt. Der FDP-Chef droht mit Konsequenzen für die deutsche Wirtschaft.

Verwirrung bei deutschen Leitmedien: Soll Gerhard Schröder in den Rosneft-Vorstand oder in den Aufsichtsrat? Und wie hoch wäre die Vergütung des Altkanzlers?