Johanna Jaschik

Johanna Jaschik

ist Autorin bei Ostexperte.de.

Seit September 2017 absolviert sie ein Praktikum bei der deutsch-russischen Unternehmensberatung RUFIL CONSULTING in Moskau. Bachelor of Arts, Englisch und Geschichte. Seit 2017 Master of Education.

Artikel von: Johanna Jaschik

Die russische Schauspielerin und CEO von Roskino, Ekaterina Mtsitouridze, bezichtigt den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein der sexuellen Belästigung.

Der Metallschläuche- und Kompensatorenhersteller Witzenmann hat in den Ausbau seiner Produktionsstätte in der russischen Republik Baschkortostan investiert.

Der deutsche Maschinenhersteller Amandus Kahl hat eine Holzpelletieranlage an das russische Unternehmen Selena in der Republik Baschkortostan verkauft.

Die Kreml-Kritikerin und Journalistin Xenia Sobtschak will bei der kommenden Präsidentschaftswahl 2018 in Russland gegen Wladimir Putin kandidieren.

Der österreichische Lebensmittelhersteller backaldrin hat eine Produktionsstätte seiner russischen Tochterfirma Arvalus im Süden von Moskau eröffnet.

Russland hat Banknoten eingeführt, auf denen Sehenswürdigkeiten in Sewastopol und Wladiwostok zu sehen sind. Sie haben einen Wert von 200 bzw. 2.000 Rubel.

Das russische Internet-Unternehmen Yandex gibt die Entwicklung des Sprachassistenten Alice bekannt. Er gilt als russisches Gegenstück zu Alexa und Siri.

Die russische Zentralbank kündigt die Blockierung von Internetseiten an, die einen Bitcoin-Zugang ermöglichen. Der Bitcoin-Kurs am Finanzmarkt sackte ab.

Der russische Oligarch Oleg Deripaska will sein in der En+ Gruppe gebündeltes Aluminium- und Wasserkraftgeschäft an die Londoner Börse bringen.

Die Ratingagentur „Fitch Ratings“ verbessert ihre Wachstumsprognose für das russische Bruttoinlandsprodukt für das Jahr 2017 von 1,6 auf 2,0 Prozent.