Ostexperte.deVon

Airlines in Russland warnen vor höheren Ticketpreisen

Der Russische Verband der Luftverkehrsunternehmen warnt vor einem Anstieg der Ticketpreise für Inlandsflüge um 8-10%.

Grund für den möglichen Preisanstieg ist der ab 2020 geplante Wegfall der Mehrwertsteuer für Inlandsflüge, die nicht über Moskau führen. Das Finanzministerium will den Budgetverlust ausgleichen, indem es die Mehrwertsteuer für Flüge über Moskau von 10 auf 20% erhöht. Nach Angaben der Tageszeitung Kommersant führen 70% aller Inlandsflüge über die Hauptstadt.

Die reduzierte Mehrwertsteuer für Inlandsflüge in Höhe von 10% wurde im Jahr 2015 eingeführt, doch das Programm soll demnächst beendet werden. Ein Nullsatz gilt weiterhin für die Halbinsel Krim (bis 2019) und die Region Kaliningrad (auf unbestimmte Zeit). Die entstandenen Budgetverluste werden auf 34 Mrd. Rubel (ca. 47 Mio. Euro) pro Jahr beziffert.

Laut Flugverband fließen durch die Mwst.-Erhöhung für Flüge über Moskau zusätzlich 37 Mrd. Rubel in die Staatskasse. Die Steuervorteile für interregionale Flüge dagegen werden das Budget nur um 17 Mrd. Rubel beeinträchtigen. Somit dürfte die Belastung für die Fluggesellschaften deutlich steigen. Verbandschef Wladimir Tasun schätzt, dass die Flugtickets teuerer werden.

Anzeige
RUSummit - Fachkonferenz zum Digital Business in Russland
Titelbild

Quelle: Ranglen / Shutterstock.com

Tags:
Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.