Ostexperte.deVon

Provider senken Preise für schnelles Internet in Moskau

Wer zum ersten Mal aus Deutschland nach Moskau reist, dürfte vom Internet in der russischen Hauptstadt begeistert sein. Der Ausbau ist flächendeckend, die Geschwindigkeit schnell und die Preise günstig. Wie aus einem Bericht der Wirtschaftszeitung Wedomosti hervorgeht, sind die Preise 2017 noch stärker gesunken. 

Im Jahr 2017 sind die beliebtesten Internet-Tarife (50 bzw. 100 MBit/s) in Moskau um 4,5% gesunken. Dies geht aus einer Analyse der Moskauer Abteilung für Informationstechnologie hervor. Am Ende des Jahres lag der durchschnittliche Preis bei 549 Rubel pro Monat (8,07 Euro). 2016 dagegen kostete das Internet 575 Rubel (8,46 Euro). Schätzungen zufolge verwenden 47% aller Internet-Nutzer in der russischen Hauptstadt eine Verbindung zwischen 50 und 100 MBit/s.

Auch der Durchschnittspreis für eine High-Speed-Verbindung zwischen 100 und 200 MBit/s sei um 12,3% auf 672 Rubel (9,88 Euro) herabgesunken. Laut IT-Abteilung werde dieser Tarif von 14% aller Stadtbewohner wahrgenommen. Langsamere Tarife (bis zu 50 MBit/s) dagegen seien um 8,5% auf 433 Rubel (6,37 Euro) gestiegen. Damit seien die Preise auf das Niveau von 2015 zurückgekehrt. Der Analyse zufolge werden jene Verbindungen von 34% aller Moskauer benutzt.

Steigende Nachfrage im High-Speed-Bereich

Laut Denis Kuskow, Generaldirektor von Telecom Daily, stehen die gesunkenen Tarife in Verbindung mit dem harten Konkurrenzkampf im High-Speed-Bereich. Internet-Nutzer seien aufgrund der steigenden Anzahl an Smartphones, Tablets, Smart-TVs und anderen Geräten immer mehr an einer schnellen Verbindung interessiert. Sonderangebote würden den Nutzern derzeit sogar ermöglichen, für 100 MBit/s lediglich 250 Rubel (3,67 Euro) pro Monat zu bezahlen.

Moskau gilt nicht nur bei Heimverbindungen als Vorreiter für schnelles Internet. Nach Angaben von wifi4free.ru zählt die Metropole über 1.500 öffentliche WLAN-Hotspots, die meisten davon kostenlos. Auch in Bildungseinrichtungen und „grünen Zonen” wie Parks gibt es häufig einen kabellosen Internet-Zugang. Darüber hinaus bietet Moskau eine kostenlose WiFi-Verbindung im öffentlichen Nahverkehr an, unter anderem in U- und S-Bahnen sowie in Straßenbahnen.

Fotoquelle

Titelbild: Vadim Ponomarenko / Shutterstock.com

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.

 

Hinterlasse einen Kommentar!

avatar