Johanna JaschikVon

Yandex präsentiert mit „Alice“ russisches Alexa-Pendant

Der Suchmaschinen-Gigant Yandex entwickelt „Alissa“ bzw. „Alice“ – ein russisches Pendant zu den Sprachassistenten Alexa (Amazon) und Siri (Apple). 

Das russische Softwareunternehmen Yandex hat die Entwicklung des neuen Sprachassistenten „Alice“ abgeschlossen. Alice soll all das können, was auch ihre amerikanische Konkurrenz kann, nur auf Russisch: Wettervorhersage, Nachrichten, Verkehrslage und ein großes Angebot an Musik. Damit entwickelt Yandex sich immer mehr zu einem wettbewerbsfähigen Mitspieler auf dem internationalen Softwaremarkt.

Im Gegensatz zu Google, Amazon und Apple bietet Yandex seinen Sprachassistenten ausschließlich auf Russisch an. Dies stellte sich als eine durchaus schwierige Aufgabe heraus, da Russisch eine komplexere Sprache als Englisch ist. Dennoch behauptet das Unternehmen, große Erfolge erzielt zu haben. So besitze Alice eine ausgefeilte Genauigkeit der Spracherkennung. Auch könne sie auf Floskeln antworten und Informationen aus dem Kontext heraus filtern. Fragt man Alice zum Beispiel nach dem Wetter in Moskau und anschließend „Was ist mit Piter?“, gibt sie Auskunft über das Wetter in St. Petersburg, behauptet Yandex.

„Chit-Chat“ mit Alice

Auch besitzt Alice als einziger Sprachassistent eine neue Funktion: Chit-Chat. Hierbei soll sie mit den Nutzern menschenähnliche Konversation führen können. Allerdings sei diese Funktion noch nicht in allen Zügen ausgereift, wie TechCrunch berichtet. In diesem Zusammenhang veröffentlichte Ostexperte.de bereits Ende September einen Artikel über das 20-jährige Jubiläum von Yandex, in dem Alice dem russischen Präsidenten vorgeführt wurde – und dabei Verbesserungsbedarf aufwies.

Yandex als russischer Marktführer

Yandex ist das russische Gegenstück zu Google, Amazon und Uber in einem. Das vor rund 20 Jahren gegründete Unternehmen aus Moskau umfasst 65 Prozent aller Suchanfragen in Russland. Ähnlich wie Google bietet Yandex nicht nur Suchfunktionen an. Yandex-Apps umfassen zahlreiche weitere Funktionen, darunter Kartendienste und Übersetzungsprogramme. Im eigenen Land besticht Yandex als Marktführer. Auf dem internationalen Markt jedoch scheint der Software-Riese noch keine geläufige Alternative darzustellen.

Titelbild

Quelle: Simon Schütt

Johanna Jaschik
Über den Autor

ist Autorin bei Ostexperte.de.

Seit September 2017 absolviert sie ein Praktikum bei der deutsch-russischen Unternehmensberatung Artax Rufil Consulting in Moskau.