Ostexperte.de

Ostexperte.de

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.

Artikel von: Ostexperte.de

Der Schweizer Sportuhren-Hersteller Garmin will im nächsten Jahr ein kontaktloses Bezahlsystem für seine Smartwatches in Russland an den Start bringen.

Das deutsche Maschinenbau-Unternehmen Sennebogen mit Sitz im bayerischen Straubing liefert drei Umschlagbagger an den Güterhafen im russischen Murmansk.

Im Oktober hat die russische Zentralbank den Leitzins auf 8,25 Prozent gesenkt. Notenbankchefin Elwira Nabiullina will ihn weiter auf 6 Prozent reduzieren.

Dem Vorstandsvorsitzenden von Gazprom, Alexei Miller, wurde der russische Vaterlandsorden verliehen. Die Auszeichnung gilt als eine der höchsten des Landes.

Venezuelas Präsident Nicolás Maduro hatte erklärt, Schulden nicht bezahlen zu können. Nun bekommt das vor dem Finanzkollaps stehende Land Hilfe aus Moskau.

Ein Viertel aller Fast-Food-Restaurants in Russland gehören ausländischen Unternehmen. 12% der Neueröffnungen entfallen auf Burger King, KFC und McDonald’s.

Gerhard Schröder spricht im Zeit-Interview über das Verhältnis zu Russland, den Ukraine-Konflikt, die EU-Sanktionen sowie russische Energielieferungen.

Russland hat 2016/2017 rund 2,9 Millionen Tonnen Pflanzenöle und -fette exportiert. Das ist 35% bzw. 755.000 Tonnen höher als in der Saison 2015/2016.

Die österreichische Immobiliengruppe Immofinanz verkauft für 900 Millionen Euro ihr gesamtes Einzelhandelsportfolio Moskau an die russische FORT Group.

Russlands Präsident Wladimir Putin empfing seinen türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdoğan am Montag in Sotschi. Zentrales Thema war der Syrien-Krieg.

Ostexperte.de ist die führende Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland. Im Oktober verzeichnete sie fast 300.000 Seitenaufrufe und brach alle Rekorde.

Der russische Landwirtschaftsminister Alexander Tkatschow hat einen Plan vorgelegt, mit dem die Käseproduktion des Landes wieder ansteigen soll.