Ostexperte.de

Ostexperte.de

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.

Artikel von: Ostexperte.de

Anzeige

In St. Petersburg sollen über 1.000 Verkehrskameras installiert werden. Die Investition beläuft sich auf mehr als 10 Mrd. Rubel (144 Mio. Euro).

Die Ukraine verabschiedete am Donnerstag mit deutlicher Mehrheit ein Gesetz, das ihr Verhältnis zu den Gebieten Luhansk und Donezk im Donbass neu definiert.

Russland hat ein Gesetz verabschiedet, um Herstellung von Bio-Produkten zu regulieren. Es bezieht sich auch auf die Verwendung von Ökosiegeln auf Verpackungen.

Im vergangenen Jahr entzog Russlands Zentralbank 30 Versicherungen aufgrund mangelnder Liquidität ihre Lizenz, berichtet die Wirtschaftszeitung Wedomosti.

In der nordrussischen Stadt Montschegorsk bei Murmansk wurde ein großes Platinvorkommen entdeckt, berichtet die Nachrichtenagentur TASS.

Das unabhängige Meinungsforschungsinstitut Lewada-Zentrum kündigte an, keine Umfragen zur russischen Präsidentschaftswahl im März 2018 zu veröffentlichen.

Zwei Monate vor den Wahlen sagen fast 74 Prozent in einer Umfrage, sie würden Putin das vierte Mal wieder zum Präsidenten wählen, 83 Prozent sind mit seiner Amtsführung zufrieden.

Nach schweren Krisenjahren hat die russische Bevölkerung die Freude am Reisen zurückgewonnen. Grund dafür seien Erholung der Wirtschaft und Stärkung des Rubels.

Die tschechische Brauerei Plzeňský Prazdroj beendet nach zehn Jahren die lizenzierte Produktion der Marke Pilsner Urquell im russischen Kaluga.

Das finnische Maschinenbauunternehmen Wärtsilä verweigert aufgrund der Russland-Sanktionen die Lieferung von Generatoren an eine Schiffswerft auf der Krim.

Makler-Agenturen zufolge werden in Moskau so viele Neubauten fertiggestellt wie nie. 2018 werden in Russlands Hauptstadt voraussichtlich 140 Wohnkomplexe entstehen.

Unterstützer des russischen Oppositionspolitikers Alexej Nawalny wollen die Präsidentschaftswahl am 18. März 2018 boykottieren.