Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

AHK RusslandVon

Brigitte Zypries: Russland-Sanktionen kaum spürbar

Die geschäftsführende Bundeswirtschaftsministerin, Brigitte Zypries, hat sich bei der Vorstellung des Jahreswirtschaftsberichts auch zu den Russland-Sanktionen geäußert. Die negativen Auswirkungen der EU-Sanktionen gegen Russland seien so unbedeutend, dass diese bei der Vorbereitung des jährlichen Berichts nicht berücksichtigt wurden, sagte sie. Insgesamt bremsten sie die deutsche Wirtschaft nicht. Zypries verwies auf den deutlichen Anstieg des deutsch-russischen Handels im vergangenen Jahr. 2017 war die deutsche Wirtschaft mit 2,2% stärker gewachsen, als erwartet. Haupttreiber waren die deutschen Exporte.

QuelleDeutsche Welle (RU)


Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Fotoquelle

Titelbild: Brigitte Zypries – re:publica 2014re:publica. Changed to 1040x585px. (CC BY-SA 2.o)

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.