Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Zukunftspreis Mittelstand Neue Seidenstraße 2016 in China verliehen

Nach 2015 findet bereits zum zweiten Mal die Auszeichnung mit dem Zukunftspreis Mittelstand Neue Seidenstraße statt. Die von der Unternehmerplattform Business International gestiftete Auszeichnung ist Bestandteil der Mittelstandsinitiative Neue Seidenstraße, an der insbesondere Deutsche Wirtschaftsclubs aus Osteuropa und Asien beteiligt sind. Der Preis ehrt engagierte Unternehmen und Persönlichkeiten zwischen Europa und China, die mit ihren Ideen, Projekten und unternehmerischen Initiativen zum Erfolg dieses Wachstumskorridors beitragen.

Für die Auszeichnung 2016 konnten sich Privatunternehmer bewerben, die sich entlang der Neuen Seidenstraße für die internationale Zusammenarbeit engagieren und dadurch zur Vernetzung kleiner und mittlerer Unternehmen in Industrie, Dienstleistung, Handel und Handwerk beitragen. In diesem Jahr war der Preis als Fotowettbewerb ausgeschrieben – eingereicht wurden mehr als 200 Fotos, die Projekte und die Aufbruchsstimmung entlang des Korridors der Neuen Seidenstraße zeigen. Gemeinsam sind allen im Projekt engagierten Unternehmern klassische Werte, wie Vertrauen, Verantwortung und Respekt, auf denen die Mittelstandsinitiative fußt.

Sieger kommt aus China

Eine mit Spezialisten besetzte Jury bestimmte in drei Auswahlrunden den Sieger des Zukunftspreises Neue Seidenstraße 2016 – Wangxu Dong, einen Unternehmer aus Peking, der mit seinen Fotos nach Auffassung der Jury am eindrucksvollsten die Werte der Initiative traf.

„Am 1. Januar 2015 wurde die Eurasische Wirtschaftsunion ausgerufen. Damit verschwinden Grenzen zwischen China und Europa, die „Neue Seidenstraße“ wird zu einem Projekt der Transformation von Wirtschaft, Kultur und Zivilgesellschaft zwischen Asien und Europa. Unsere Mittelstandsinitiative will für ein vertrauensvolles Verständnis zwischen Menschen in Europa und Asien werben“, umreißt Hauptinitiatorin Dr. Karin von Bismarck die Projektidee. Bereits jetzt seien zahlreichen Mittelständern damit neue Marktchancen eröffnet worden.

„Der Erfolg dieses Projektes war nicht selbstverständlich, aber wir haben gelernt, dass Unternehmer, egal woher sie kommen, gleiche Interessen verbinden und der direkte Dialog neue und kreative Projekte hervorbringen kann“, fasst Uwe Leuschner die Erfahrungen der letzten Monate zusammen.

Business International Neue Seidenstraße

Die Unternehmerplattform Business International hat mit Ihrem Zukunftspreis Neue Seidenstraße eine erste private Mittelstandsinitiative zwischen Europa und Asien ins Leben gerufen. Sie wird 2017 fortgeführt. Die Initiatoren planen für das kommende Jahr einen Fotowettbewerb zum Thema „Faces of New Silkroad“. Ideengeber und Initiatoren beider Projekte sind die international tätige Personalberaterin Dr. Karin von Bismarck (Stanton Chase International) und Uwe Leuschner, der sich hauptberuflich bei DB Cargo AG um Logistiklösungen zwischen Asien und Europa kümmert.

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.