Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Simon SchüttVon

Deutschland und Russland sind über das Wochenende zusammengerückt. Über Nacht sogar…

…Nun, Sie werden die Zeitumstellung in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Deutschland mitbekommen haben.

Die heißt nun, dass der Zeitunterschied zwischen Berlin und Moskau auf eine Stunde statt zwei Stunden geschrumpft ist. Das macht es im Russlandgeschäft nun einfacher, Geschäftspartner im anderen Land zu erreichen. Wenn es in Berlin 8 Uhr ist, ist es in Moskau 9 Uhr.

Russland seit 2014 mit „ewiger Winterzeit“

In Deutschland wurde mit der Einführung der Sommerzeit eine Stunde „gestohlen“, wie es im Volksmund heißt. In Russland hingegen hat man nicht umgestellt und bleibt bei der Winterzeit. Seit dem 26. Oktober 2014 verharrt das Land schon in der „ewigen Winterzeit“. Schon seit 2011 stellt Russland die Uhren weder vor noch nach. Bis 2014 zeigten die Zeiger aber dauerhaft Sommerzeit an.

Wochenrückblick RusslandgeschäftDann beschwerten sich die Russen, weil es morgens erst spät hell wurde. Besonders in den Wintermonaten. Nun hatten sie nicht nur abends mehr Licht, sondern morgens auch weniger: die meisten gingen zur Arbeit als es noch dunkel war.

Die erste Umstellung des damaligen Präsidenten Medwedew hatten die Russen zunächst überwiegend unterstützt. Nach dem ersten Winter zeigten sich aber erste „Ermüdungserscheinungen“ und die Diskussionen um eine Reform der Zeit-Reform begannen. Unter dem neuen alten Präsidenten Putin beschloss die Staatsduma dann 2014, die Uhren ein letztes Mal umzustellen und dann bei der Winterzeit zu bleiben. Wie bei der ersten Umstellung befürwortete ein Großteil der Russen die Regelung.

Auch die Europäer, die mit Russland Geschäfte machen, dürften sich über die Umstellung gefreut haben, weil nun, wie erwähnt, Russland zeitlich näher an Europa gerückt ist.

Auch in Deutschland sind viele gegen die Zeitumstellung

Auch in Deutschland sprechen sich übrigens vermehrt Menschen dafür aus, es Russland gleich zu tun und die Zeitumstellung abzuschaffen: 74 Prozent der Deutschen halten sie einer Umfrage der Krankenkasse DAK-Gesundheit für überflüssig. Für viele Menschen sei die Zeitumstellung zudem eine Belastung für den Körper, wird argumentiert. Auch Tiere, etwa Kühe, litten darunter. Wissenschaftlich bewiesen ist das allerdings nicht.

Die Zeitumstellung in Deutschland ist ein Relikt aus der Kaiserzeit. Sie wurde vor 100 Jahren in Deutschland eingeführt, um Energie für den 1. Weltkrieg zu sparen (die Süddeutsche Zeitung hat dazu einen spannenden Artikel).

Russland, das Land der elf Zeitzonen

Mit seiner Zeit ist Russland mit seinen elf Zeitzonen ohnehin ein Sonderfall: 10 Stunden liegen zwischen Kaliningrad im Westen und Kamtschatka im Osten (siehe Karte). Das macht sich zum Beispiel bei Fernsehsendungen wie der traditionellen Neujahrsansprache des russischen Präsidenten bemerkbar. Sie muss aufgezeichnet werden, weil die Neujahrsglocken am Roten Platz erst dann läuten, wenn Kamtschatka schon seit einem halben Tag im neuen Jahr ist.

Zwischen 2011 und der Reform der Zeitreform im Oktober 2014 hatte Russland zwischenzeitlich übrigens nur neun Zeitzonen.

Zeitzonen in Russland

Die Zeitzonen in Russland (mit umstrittener Krim).

Die russischen Zeitzonen (v.l.n.r.):

  1. UTC+2 (MSK-1), Kaliningrader Zeit (dunkelgrün)
  2. UTC+3 (MSK), Moskauer Zeit (rot)
  3. UTC+4 (MSK+1), Samara (hellblau)
  4. UTC+5 (MSK+2), Jekaterinburg (gelb)
  5. UTC+6 (MSK+3), Omsk (türkis)
  6. UTC+7 (MSK+4), Krasnojarsk (grau)
  7. UTC+8 (MSK+5), Irkutsk (lila)
  8. UTC+9 (MSK+6), Jakutsk (dunkelblau)
  9. UTC+10 (MSK+7), Wladiwostok (hellgrün)
  10. UTC+11 (MSK+8), Srednekolymsk (lachsfarben)
  11. UTC+12 (MSK+9), Kamtschatka (dunkelrot)

An russischen Bahnhöfen sind die Abfahrtszeiten in Moskauer Zeit angegeben

Wussten Sie außerdem, dass an den Bahnhöfen des Landes immer die Abfahrtszeiten in Moskauer Zeit angegeben sind, damit es im größten Land der Welt nicht zu einer Zeit-Verwirrung kommt? Bei Fahrten durch das Land ist das sehr nützlich. Das folgende Bild vom Bahnhof im fernöstlichen Wladiwostok verdeutlicht das. Dort ist auf der Abfahrtstafel die aktuelle Moskauer Zeit angegeben (3.19 Uhr). In Wladiwostok ist es zu diesem Zeitpunkt aber bereits Vormittag.

Moskauer Zeit in Wladiwostok

Eine Anzeigetafel am Bahnhof in Wladiwostok zeigt die Abfahrtszeit nach Moskauer Zeit an.


Was sind Ihre Erfahrungen mit Zeit in Russland? Schreiben Sie einen Kommentar!

Fotoquelle

Quellen:

Karte: Von PlatonPskov, CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=33798576

Fotos: Von Simon Schütt

Simon Schütt
Über den Autor

war von September 2015 bis September 2016 Chefredakteur bei Ostexperte.de.

Derzeit arbeitet er bei der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer. Bevor er zu Ostexperte.de kam, war er Redakteur der Moskauer Deutschen Zeitung. Dort schrieb er vor allem für das Wirtschafts-, das Digital- und das Moskau-Ressort.

Der Berliner hat in Wien Publizistik- und Kommunikationswissenschaft studiert und dort bei der Österreich-Ausgabe des Werbe-, Marketing- und Medien-Fachmagazins Horizont gearbeitet.