Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Die Zahl der deutschen Unternehmen in Russland ist 2015 deutlich um sieben Prozent auf 5.583 Unternehmen gesunken

Über Jahre lag die Zahl der deutschen Unternehmen in Russland, sprich: mit deutscher Kapitalbeteiligung, konstant bei rund 6.000. Im vergangenen Jahr ist ihre Zahl aber deutlich gesunken. Um sieben Prozent auf nunmehr 5.583 Unternehmen sei sie 2015 geschrumpft, schreibt die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) in einer Mitteilung auf ihrer Website. Bei der Zahl beruft sie sich auf offizielle Angaben der russischen Steuerbehörde (FNS).

Hauptgründe: Rubelkurs und Wirtschaftsabschwung

Wie um zu zeigen, was dazu geführt hat, blinkten die Anzeigetafeln heute mit Rubelwechselkursen von mehr als 86 Rubel für einen Euro. So hoch war er zuletzt im Dezember 2014, als der Rubelkurs zum Euro und Dollar kurzzeitig ebenfalls auf ungeahnte Höhen stieg.

Der schwache Rubel habe sich deutlich negativ auf das Konsumverhalten der russischen Bevölkerung ausgewirkt, erklärt auch die AHK den Rückgang. Ebenso sei der Wirtschaftsabschwung in Russland in den Jahren 2014 bis 2015, dafür verantwortlich. Den BIP-Rückgang Russlands 2015 schätzte Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew gestern auf zwischen 3,8 bis 3,9 Prozent. Und noch ist die Krise nicht überstanden. Aber nicht nur diese beiden Faktoren spielten laut AHK beim Rückgang der deutschen Firmen in Russland eine Rolle.

Erschwertes Akkreditierungsverfahren sorgt ebenfalls für Rückgang

Sie führt den Rückgang auch auf das seit Anfang 2015 geltende neue Akkreditierungsverfahren für Repräsentanzen und Filialen ausländischer juristischer Personen zurück. „Ausländischer Unternehmen in Russland wurden dadurch im Laufe des Jahres mit zahlreichen Verfahrensschwierigkeiten und unbegründeten Absagen bei der Umregistrierung konfrontiert“, schreibt der Unternehmensverband.

Die Zahl der deutschen Repräsentanzen sei 2015 um fast ein Viertel (24 Prozent) zurückgegangen, wohingegen die Zahl der russischen juristischen Personen mit deutschem Kapital (von deutschen Firmen oder Staatsangehörigen) nur um 4,6 Prozent abnahm. Allerdings gibt es deutlich mehr juristische Personen mit deutschem Kapital. Ihr Verhältnis zu Filialen beziehungsweise Repräsentanzen deutscher Firmen in Russland liege bei 9:1, sagt die AHK.

Quellen:

AHK Russland: Weniger deutsche Unternehmen in Russland

Titelbild

Quelle:

Bild von Simon Schütt.

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.