Wirtschaft

Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Nach Einschätzung der AHK Russland können die neuen US-Sanktionen gegen Russland die deutsche Wirtschaft in den nächsten Jahren Milliarden Euro kosten.

Im Ostexperte.de-Interview spricht der Russland-Experte Dr. Roland Götz über die Ostseepipeline Nord Stream 2. Wird die Gasverbindung trotz Widerstände gebaut? 

Gegner versuchen den Bau der Nord Stream 2 zu stoppen. Doch der Wirtschaftsexperte Dr. Roland Götz glaubt, dass die Gaspipeline trotzdem gebaut wird.

Das Ölkartell OPEC plant eine mehrjährige Zusammenarbeit mit Russland. Ziel der Kooperation soll es sein, dem Verfall des Ölpreises entgegenzuwirken.

Die russische Airline Aeroflot hat zum 26. März den Treibstoffzuschlag für Tickets erhöht. Die Preissteigerungen gelten auch für Aeroflot-Töchter wie „Rossija“.

Vertreter des russischen Energieministeriums und des deutschen Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie haben die bilaterale Zusammenarbeit diskutiert.

Der russische Risikokapitalmarkt hat sich 2017 erstmals seit 2013 wieder positiv entwickelt. Die Zahl der Risikokapitalfonds stieg um 10 Prozent.

Die russische Regierung hat nur wenige Tage nach der Wahl Diskussionen über Steuererhöhungen begonnen, darunter eine Anhebung der Einkommensteuer auf 15%. 

In der EU ist die geplante Ostseepipeline Nord Stream 2 umstritten. Doch nun haben deutsche Behörden grünes Licht für die Gasverbindung gegeben.

Die Welthandelsorganisation hat entschieden, dass russische Strafzölle auf Kleinlaster aus Deutschland und Italien nicht WTO-konform sind.

Russlands Zentralbank hat die vorübergehende Verwaltung der Moskauer OFK-Bank übernommen, der nach Vermögenswerten 81. größten Bank des Landes.

Die Ausgaben für Werbung in Russland sind 2017 um 14% auf 417 Mrd. Rubel (5,9 Mrd. Euro) gestiegen. 2016 war die Dynamik mit +11% geringer ausgefallen.