Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.de MedienpartnerVon

Facharbeit schreiben: Nützliche Empfehlungen

Eine Facharbeit ist eine der obligatorischen schriftlichen Aufgaben, die Studenten aller Fächer erstellen müssen. Ein wesentlicher Teil der Ausbildung an einer Universität ist das Selbststudium. Die Studierenden besuchen Vorlesungen, in denen sie die Grundlage für neues Wissen erhalten, sowie Seminare, in denen sie die Möglichkeit haben, darüber zu diskutieren und auf solche Weise zu neuen Ideen zu kommen. Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs. Weiter sollten alle Studenten dieses Wissen selber erweitern dadurch, dass man zusätzliche Materialien liest und verschiedene Arbeiten und Projekte realisiert.

Die Facharbeit gehört auch dazu. Ihr Ziel ist eine relativ kurze Forschung nach Fachfrage, die das während des Unterrichts angesprochene Thema fortsetzt. Das erlaubt Studenten, eigenes wissenschaftliches Interesse zu entwickeln, sowie Schreib- und Forschungsfähigkeiten zu verbessern. Diese Arbeit ist auch eine gute Vorbereitung auf die Verfassung der Abschlussarbeit, weil sie die gleiche Struktur und Aufgaben umfasst, aber nicht so umfangreich ist. Durchschnittlich ist eine Facharbeit 10-15 Seiten lang. Für die Erstellung hat man in der Regel eine oder zwei Wochen.

Es ist wichtig, sich genug Zeit für die Literaturrecherche, Datenanalyse und Erstellung zu verlassen. Dabei sollte man auch die Prüfung der Rechtschreibung nicht vergessen.

Um alle diese Prozeduren durchzuführen, sollte man ein logisches Zeitmanagement haben und diesem folgen. Es ist bequem, dafür einen Arbeitsplan zu erstellen, in welchem man alle Etappen des Schreibens nennt und deren Zeitperiode bestimmt. Man sollte aber nicht nur Schreibprozesse planen, sondern auch Entspannung. Es ist immer gut für die Produktivität, wenn man während der Arbeit Pause macht. Unser Gehirn kann sich nicht stundenlang auf etwas konzentrieren. Deswegen ist es hilfreich alle paar Stunden eine Pause zu machen und dem Kopf Zeit zur Erholung zu geben.

Ist die Arbeitsbelastung so groß, dass keine Zeit dafür bleibt? Dann können Sie die Art der Aufgaben einfach alle paar Stunden ändern oder sie mit der Hausarbeit abwechseln. Wenn Sie das Geschirr spülen oder das Zimmer saugen, geben Sie Ihren Gedanken Zeit, sich zu beruhigen. Auf diese Weise können Sie unwillkürlich zu neuen Lösungen und Ideen kommen.

Vorbereitung auf die Facharbeit: Themenwahl und Literaturrecherche

Der ersten Punkt in Ihrem Arbeitsplan wird die Themenwahl. Das ist eine Herausforderung, weil das Thema zum Umfang des Textes passen sollte. Ein zu breites kann dazu führen, dass man nicht in der Lage wird, dieses vollständig offenzulegen.

Manchmal bekommt man das Thema vom Professor, aber meistens gibt es die Möglichkeit, selber die Entscheidung zu treffen. In diesem Fall sollte man  sich von seinen eigenen Interessen leiten lassen. Wenn die Forschungsfrage für Sie langweilig ist, wird es die Qualität der Facharbeit negativ beeinflussen.

Wenn man schon das Thema hat, kann man die Literaturrecherche anfangen. Sie können mit der Literatur beginnen, die der Professor Ihnen empfohlen hat. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie dort genügend Material finden, mit dem Sie arbeiten können, aber ein allgemeines Verständnis und möglicherweise einige weitere Quellen sind Ihnen garantiert.

Sie müssen nicht jedes Wort der gefundenen Quellen lesen. Durchsuchen Sie zunächst den Inhalt und wählen Sie die Kapitel oder Teile aus, die zu Ihrem Aspekt passen. Und selbst dort können Sie Textteile überspringen, die für Sie nutzlos sind.

Es wird empfohlen, die Hauptideen aus der gelesenen Literatur sowie Ihre eigenen Gedanken und Schlussfolgerungen zu diesem Thema schriftlich zusammenzufassen. Solche Notizen erlauben sich später leicht in der Quellenliste zu orientieren und können während Erstellung verwendet werden.

Struktur der Facharbeit: Inhalt der Schlüsselteile

Eine Facharbeit (wie alle akademische Arbeiten) hat eine genormte Struktur, die hilft die Forschung logisch und konsequent darzustellen. Außerdem ermöglichen strenge Regeln für die Struktur und das Schreiben der Arbeit, die Leistungen der Studenten objektiv zu beurteilen, weil sie sie die gleichen Anforderungen folgen sollten.

EineFacharbeit wird nach folgendem Plan aufgebaut:

  • Deckblatt;
  • Inhaltsverzeichnis;
  • Einleitung;
  • Hauptteil;
  • Fazit;
  • Literaturverzeichnis;
  • Anhang (wenn nötig).

Die meiste Aufmerksamkeit wird drei inhaltlichen Komponenten – der Einleitung, dem Hauptteil und dem Fazit – gewidmet. Die Aufgabe des ersten ist es, den Leser über das Thema und die Aufgabe der Arbeit zu informieren. Im Hauptteil stellt man die eigentliche Forschung dar. Und das Fazit dient als eine kurze Zusammenfassung. Es ist leicht, eine Facharbeit zu schreiben, wenn man die Daten strukturiert. Dabei sollte man Wiederholungen vermeiden und alles in der richtigen Reihenfolge schreiben.

Korrektorat einer studentischen Facharbeit

Eine interessant geschriebene Facharbeit ist noch nicht der Schlüssel zum Erfolg. Sie soll auch fehlerlos sein. Um dies zu versichern, sollte man genug Zeit dem Korrektorat widmen.

Das Korrektorat ist eine Prüfung, die sich auf Rechtschreibung, Tippfehler, Interpunktion, Grammatik und Struktur des Textes konzentriert. Alle diese Aspekte sind für Lesbarkeit des Textes wichtig, was wiederum für eine positive Wahrnehmung der Arbeit wichtig ist.

Wenn Sie entscheiden, diese Prüfung selber durchzuführen, ist es besser die Arbeit mindestens für einen Tag lang beiseite zu legen, damit das Gehirn den Text objektiv wahrnehmen kann.

Eine weitere Option ist, die Dienste einer Schreibagentur zu benutzen. Man kann seine Arbeit für eine professionelle Korrektur übergeben und sie wird dann mithilfe spezieller Software und von erfahrenen Redakteuren geprüft. 

Facharbeit in Auftrag: Hilfe der Ghostwriter

Korrektur ist nicht das Einzige, womit der Auftragsschreiber helfen kann. Zum Dienstleistungsspektrum einer Agentur, wie zum Beispiel suche-ghostwriter.de, gehören:

  • Erstellung der akademischen Texte;
  • Umschreibung;
  • Lektorat und Korrektorat;
  • Plagiatsprüfung;
  • Übersetzung;
  • Coaching;
  • Bewerbungsschreiben.

Außerdem kann man um die Unterstützung auf jeder Etappe der Forschung bieten: von der Themensuche bis zum Formatieren.

Wie wird diese Kooperation verwirklicht? Man teilt eine Anfrage auf der Webseite der Agentur mit. Dort erzählt man, welche Hilfe und mit welcher Arbeit nötig ist. Dann bekommt man ein unverbindliches Angebot, woraus man den Preis und Bedingungen der Mitarbeit erfahren kann. Wenn alles stimmt, bezahlt man für Dienste der Ghostwriter und Manager findet einen passenden Experten in dem betroffenen Fachbereich. Dieser Spezialist erfüllt den Auftrag nach allen Anforderungen des Kunden und zum gegebenen Abgabetermin. Alles ist legal, bequem und stressfrei. Möchten Sie mehr erfahren? Besuchen Sie suche-ghostwriter.de oder kontaktieren sofort die Manager der Agentur. Sie antworten gerne auf alle Ihre Fragen und beraten, welche Dienste für Ihre Situation am besten passen.

Titelbild

Titelbild: Unsplash

Ostexperte.de Medienpartner
Über den Autor

Die im Rahmen einer Medienpartnerschaft veröffentlichten Texte und Artikel geben nicht zwingend die Meinung der Redaktion wieder. Es ist zudem möglich, dass Ostexperte.de Geld für die Veröffentlichung des Beitrags erhalten hat.

Sie haben Interesse an einer Kooperation? Schreiben Sie uns einfach eine Mail!