Warum ist Glücksspiel in Russland nur noch in vier bestimmten Regionen möglich?

Ein Land mit erschwerten Glücksspielregeln

In Russland sind aktuell sowohl Casinos als auch Online Spielbanken verboten. Es gibt nur wenige Ausnahmen im Land. Hinzu kommt, dass die paar Regionen, in denen in Russland legal an Glücksspielen teilgenommen werden darf, schwer erreichbar sind.

Das Verbot von Glücksspiel in Russland

Glücksspiel ist in Russland schon sehr lange verpönt. Die Abneigung gegen Glücksspiel aller Art geht bis ins frühe 20. Jahrhundert zurück. Glücksspiel galt damals als nicht vereinbar mit den Ideen des Kommunismus. Folglich wurden alle Arten des Glücksspiels landesweit untersagt. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion wurde dieses Verbot dann jedoch wieder gekippt, so dass im August 1989 die ersten Casinos im Land wieder ihre Pforten öffneten.
Bis heute hat sich an der kritischen Einstellung gegenüber dem Glücksspiel jedoch nichts geändert. Präsident Putin bezeichnete Glücksspiel noch vor ein paar Jahren als gefährlicher als Alkoholismus.

Im Jahr 2009 beschloss das russische Parlament ein strenges Gesetzespaket gegen Glücksspiel. In der Folge mussten alle Casinos im Land schließen und Online Glücksspiel war fortan illegal. Legale Online Spielbanken sind in Russland somit nur selten zugänglich.
Hin und wieder versuchen ausländische Betreiber den russischen Markt zu erobern und ihre Spiele und Plattformen in russischer Sprache anzubieten, so dass es keine Verständigungsprobleme gibt. Diese Anbieter halten sich jedoch meist nur kurze Zeit. Die Internetseiten der Anbieter werden in der Regel direkt geblockt. Zum Teil stehen Casinos sogar auf einer schwarzen Liste.
Eine Abkehr von diesen strengen Regeln wird aktuell nicht erwartet.

Strenge Vorgaben

In Russland sind Casinos und Online Glücksspiel verboten. Es gibt nur ein paar Regionen, in denen Glücksspiel erlaubt ist. In diesen Regionen müssen sich die Anbieter an sehr strenge Vorgaben halten. Diese Vorgaben beinhalten unter anderem:

1. Der Spielerschutz steht an erster Stelle
Minderjährige dürfen die Angebote nicht nutzen.

2. Abstand von Kindern und Jugendlichen
Anbieter von Glücksspiel müssen einen bestimmten Abstand zu Kinder- und Jugendeinrichtungen aller Art einhalten.

3. Finanzielle Mittel
Casinos in Russland müssen 600 Millionen Rubel und Anbieter von Sportwetten 100 Millionen Rubel als Sicherheit vorweisen können.
Außerdem werden feste Steuersätze verlangt, welche abhängig von der Art des Glücksspiels sind.

Vier Ausnahmen

Glücksspiel ist in Russland momentan nur in vier Regionen des Landes erlaubt. Einzige Voraussetzung ist, dass die Casinos lizenziert sind und so legal operieren dürfen. Problematisch ist, dass alle vier Regionen nur schlecht erreichbar sind und sich weit von den Metropolen St. Petersburg und Moskau entfernt befinden. Wer sich auf den langen Weg in die Regionen machen möchte, für den könnte die Reise auf Grund der miserablen Infrastruktur sehr schwierig werden.

Der Markt der Online Casinos ist in der EU und in den Regionen Russlands, in denen legal am Glücksspiel teilgenommen werden darf, heiß umkämpft. Um auf die eigenen Angebote aufmerksam zu machen und neue Kunden zu gewinnen, setzen die meisten Anbieter auf besonders lohnenswerte Willkommensprämien. Für neue Spieler wird empfohlen, einen Sportwetten-Bonus ohne Einzahlung zu verwenden, der bei Wettbonus-ohne-Einzahlung.net zu finden ist. So können sich neu registrierte Kunden häufig über Bonusguthaben, Free Spins, Teilnahmen an Gewinnspielen sowie Sachgeschenken freuen. Auch eine Kombination aus unterschiedlichen Arten von Willkommensgeschenken ist möglich.

Die Region Altai

Altai befindet sich in der Nähe der Gebirge an der kasachischen Grenze. Hier kann Glücksspiel ganz ohne Beschränkungen nachgegangen werden.

Die Krasnaya Polyana Zone

Bei der Krasnaya Polyana Zone handelt es sich um ein Gebiet in der Nähe der Großstadt Sotschi. Sotschi dürfte vielen noch als Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014 im Gedächtnis sein. Seit 2016 ist Glücksspiel in der Krasnaya Polyana Zone erlaubt. Für Touristen, die unbedingt während ihres Aufenthalts in Russland ein Casino besuchen möchten, ist die Stadt Sotschi noch am einfachsten zu erreichen.

Rostow und Promorie

Rostow und Promorie befinden sich in der Region Astow. In beiden Orten, die in der Nähe des Schwarzen Meeres liegen, ist Glücksspiel aktuell erlaubt.

Jantarnaja

Jantarnaja ist ein Gebiet von Kaliningrad. Auch hier dürfen Casinos und Spielbanken weiterhin ihre Angebote legal bereitstellen.

Einfacherer Zugang in der Europäischen Union

In den Ländern der Europäischen Union ist Glücksspiel seit 2007 erlaubt, sofern die Anbieter lizenziert sind. Die Lizenzen haben den Markt übersichtlicher gemacht und Endkunden fällt es nun leichter, seriöse Anbieter zu erkennen. Damit Casinos eine Zulassung erhalten, müssen sich diese strengen Qualitätsprüfungen unterziehen. Auch nach der Vergabe einer Lizenz werden die Anbieter regelmäßig weiter kontrolliert. Sollte die Qualität des Casinos abnehmen, droht der Entzug der Zulassung.

Eine Konzession beschert den Casinos ein gewisses Prestige und Vertrauen von Seiten der Spieler. Die nachfolgenden Behörden vergeben in verschiedenen Ländern der EU Zulassungen an Anbieter von Glücksspielen:
– HM Government of Gibraltar
– Malta Gaming Authority (MGA)
– Gambling Commission of Great Britain
– das deutsche Bundesland Schleswig-Holstein

Titelbild
Nejron Photo I Shutterstock.com