Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Volkswagen verlegt Touareg-Montage in die Slowakei

Der deutsche Autobauer Volkswagen stoppt offensichtlich die SKD-Montage des Touareg-SUV im russischen Kaluga. Dies berichtet die Nachrichtenagentur TASS unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle.

Der Grund für den Montage-Stopp sei laut TASS unbekannt. Bisher wurden Baugruppen und Einzelteile des fast fertigen Autos als SKD-Fahrzeug („Semi-Knocked-Down“) aus Europa nach Russland exportiert und in Kaluga zusammengebaut. Der Konzern habe die Meldung bisher nicht kommentiert. Deshalb sei auch unklar, ob eine Wiederaufnahme der Montage stattfinde.

Nach Angaben des Autohändlers Wagner aus Sankt Petersburg habe Volkswagen die SUV-Montage in die Slowakei verlegt. Eine Modifizierung des Endprodukts sei nicht vorgesehen. Auch der Preis soll sich aufgrund des neuen Produktionsstandorts nicht verändern. Dem Händler zufolge befinde sich der Touareg auf Rang 3 oder 4 der beliebtesten Volkswagen-Fahrzeuge.

Doch seit 2017 schaffte es der VW Touareg nicht mehr in die Liste der 25 beliebtesten Autos in Russland, die monatlich von der Association of European Businesses (AEB) herausgegeben wird. Im April 2017 konnte VW seinen Absatz in Russland im Vergleich zum Vorjahr um 21% auf 7.257 Einheiten steigern. Zu den meistverkauften VW-Autos zählten die Modelle Tiguan und Polo.

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.