Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

AHK RusslandVon

Sanktionen wegen Syrien und Wahlmanipulation verhängt

Die US-Sanktionsbehörde OFAC, die dem amerikanischen Finanzministerium untersteht, hat neue Sanktionen gegen drei russische Einzelpersonen, ein Unternehmen und fünf Schiffe wegen der „gesetzwidrigen Lieferung von Treibstoff an russische Streitkräfte in Syrien“ verhängt, heißt es in einer offiziellen Erklärung. Darüber hinaus wurden sieben Einzelpersonen, vier Unternehmen, drei Flugzeuge und eine Yacht sanktioniert, die mutmaßlich mit der als „Trollfabrik“ bekannten Agentur für Internet-Forschung und ihrem Geldgeber Jewgenij Prigoschin in Verbindung stehen. Der in St. Petersburg ansässigen Organisation wird vorgeworfen, im Kreml-Auftrag Manipulationen im Internet zu betreiben, vor allem in sozialen Medien wie Facebook oder Twitter. Sie soll sich unter anderem in das Brexit-Referendum sowie in den Wahlkampf zur US-Präsidentschaftswahl 2016 eingemischt haben. Quellen: OFAC 1 (EN), OFAC 2 (EN), Vedomosti (RU), TechCrunch (EN), Kommersant (RU)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Titelbild: Andrea Izzotti / Shutterstock.com

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.