Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

AHK RusslandVon

Trump für Stopp der Ostseepipeline Nord Stream 2

US-Präsident Donald Trump unterstützt die Forderung nach einem Verzicht auf die Ostseepipeline Nord Stream 2 nach der Vergiftung des russischen Oppositionellen Alexej Nawalny. Trump sagte dies auf einer Pressekonferenz (Aufzeichnung auf Twitter). „Die USA verteidigen Deutschland gegen Russland“, sagte Trump. Er sei aber zugleich skeptisch, ob Deutschland auf die Gaspipeline verzichten könne. „Sie verabschieden sich von Kohle und Atomkraft. Sie bringen sich in eine sehr schlechte Position“, so Trump. Zuvor hatte der deutsche Außenminister Heiko Maas erstmals die Position der Bundesregierung zu Nord Stream 2 mit dem Fall Nawalny in Verbindung gebracht: „Ich hoffe nicht, dass die Russen uns zwingen, unsere Haltung zu Nord Stream 2 zu ändern“, wurde er von der „Bild am Sonntag“ zitiert. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte am Montag bei der Bundespressekonferenz, die „Bundeskanzlerin schließt sich den Äußerungen des Außenministers vom Wochenende an“. Das wurde als eine mögliche Abkehr Angela Merkels von Nord Stream 2 interpretiert. Quellen: RBC (DE), Welt (DE)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Titelbild: mark reinstein / Shutterstock.com

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Thorsten Gutmann, Leiter Abteilung Kommunikation.