Schokoladenfabrik „Roter Oktober“ in Moskau

Die Schokoladenfabrik „Roter Oktober“ in Moskau Im Jahr 1851 kam der Deutsche Theodor Ferdinand von Einem nach Moskau um eine Konditorei zu eröffnen in der Schokolade und Bonbons hergestellt werden sollten. 1857 kam sein neuer Geschäftspartner Julius Heuss dazu und  sie eröffneten gemeinsam eine Konditorei am Moskauer Theaterplatz. 10 Jahre später erfolgte die Eröffnung der Schokoladenfabrik am … WEITERLESEN

Die russische Mentalität, Teil 1 von 3

Eine Menge ist bereits gesagt und geschrieben worden über die unergründliche russische Seele – dennoch behält sie weiterhin ihre Rätselhaftigkeit. Dies ist auch nicht verwunderlich, wie Sie nachfolgend erfahren werden. Wir stellen Ihnen hier einige Gedanken vor, zu den gemeinsamen Eigenschaften der Menschen, die dieses vielfältige und widersprüchliche Land bevölkern. Natürlich ist diese Darstellung relativ … WEITERLESEN

Drei deutsche Riesen in Moskau

Die wohl bekannteste Statue der Welt mit etwa 46 Meter ist die Freiheitsstatue in New York. Doch im Vergleich zu den Stahlriesen, die sich mit 120 Meter in den Moskauer Himmel erstrecken, wirkt sie eher winzig. In den Jahren 1994 bis 1996 plante und realisierte der deutsche Schornsteinbauer Kögler die höchsten Stahlschornsteine Russlands in Moskau für … WEITERLESEN