Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

AHK Russland richtet Webseite für Zollanfragen ein

Der Umgang mit den russischen Zollbehörden verläuft für deutsche Unternehmen in Russland nicht immer problemlos. Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer, die Vertretung dieser Unternehmen in Russland, hat nun Schritte unternommen, um die Zusammenarbeit mit dem russischen Zoll zu vereinfachen.

Dazu wurde eine neue Zollanfragen-Website eingerichtet: www.russland.ahk.de/zollanfrage/

Dort können (Mitglieds-)Unternehmen ihre Fragen zu Zollabfertigung in einem Kontaktformular einreichen. Dann werden die Anfragen zusammengefasst und regelmäßig direkt an Kontaktpersonen beim Föderalen Zolldienst (FTS) weitergeleitet. So sollen die Fragen schneller und effektiver gelöst werden.

Die Zollanfragen-Website soll helfen, „die Beziehungen zwischen der deutschen Wirtschaft und den Zollbehörden in Russland auf ein neues Niveau zu heben“, heißt es in der Meldung der AHK dazu.

Anfrage-Formular AHK Russland

So sieht das Anfrage-Formular aus.

„Durch gemeinsame Anstrengungen der AHK-Arbeitsgruppe für Zoll-, Transport- und Logistikfragen und des FTS wurde auf der Internetseite der AHK ein Anfrageformular eingerichtet, über welches die AHK-Mitglieder ihre Schwierigkeiten beim Zoll melden können“, schreibt die AHK weiter in einer Mitteilung. Die Anfragen reicht man über eine einfache Suchmaske ein, die wie ein gewöhnliches Kontaktformular aufgebaut ist. Man kann dort auch angeben, ob lediglich ein Unternehmen, eine ganze Branche oder eine Vielzahl von Unternehmen von der jeweiligen Angelegenheit betroffen ist.

Die AHK Russland rechnet damit, dass der direkte Draht zum russischen Zoll von ihren Mitgliedsunternehmen aktiv genutzt wird.

Titelbild

Quelle: By Flickr-User: Jerrold Bennett. (CC BY-NC-ND 2.0)

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.