Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

NRW-Unternehmen investiert 21 Mio. Euro in St. Petersburg

Das mittelständische Familienunternehmen Sarstedt aus dem nordrheinwestfälischem Nürnbrecht hat gestern in Anwesenheit des Gouverneurs von Sankt Petersburg, Alexander Beglow, den Grundstein für eine hochmoderne Produktionsanlage in Russlands nördlicher zweiter Hauptstadt Sankt Petersburg gelegt. Das deutsche Unternehmen investiert umgerechnet 21 Millionen Euro in seine neue Russland-Zentrale, in der 50 Mitarbeiter angestellt werden und in der nach der für den Frühsommer 2020 geplanten Fabrikeröffnung Blutentnahme-Produkte für Russland und die GUS-Länder hergestellt werden sollen.

Jürgen Sarstedt, Aufsichtsratsvorsitzender und Vertreter der Eigentümerfamilie, betonte, dass bei erfolgreichem Ablauf der Investition angesichts des entsprechenden Marktpotenzials weitere Investitionen seitens Sarstedt wahrscheinlich seien. Alexander Beglow, der aller Voraussicht nach die Gouverneurswahlen am 8. September gewinnen wird, sicherte zu, sich persönlich für den Erfolg der Sarstedt-Investition einzusetzen. Der Gouverneur, der über ausgezeichnete Beziehungen nach Moskau und zum Kreml verfügt, bekannte sich zu Deutschland als „verlässlichen Partner“. Beglow erklärte, dass Sankt Petersburg eine Stadt mit europäischen Wurzeln sei und deshalb stark auf deutsche und europäische Investoren setze.

Der Vorstandsvorsitzende der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK), Matthias Schepp, erklärte in seinem Grußwort: „Der Investitionsboom deutscher Unternehmen mit 3,2 Milliarden Netto-Direktinvestitionen in Russland wird nicht nur von großen DAX-Unternehmen wie Siemens und Volkswagen getragen, sondern ganz entscheidend von mutigen, mittelständischen Familienunternehmen. Sie setzen auf die Chancen, die sich aus einem niedrigen Rubelkurs und einer gut ausgebildeten Bevölkerung ergeben.“

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Fotoquelle

Titelbild: Sobolev_Igor / Shutterstock.com

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.