Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Simon SchüttVon

Russisches Haushaltsdefizit lag zwischen Januar und Juli bei 1,521 Billionen Rubel

Der Bundeshaushalt der Russischen Föderation lag zwischen Januar und Juli 2016 1,521 Billionen Rubel (rund 21,1 Milliarden Euro) im Minus. Das entspricht 3,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP), erklärte am 15. August 2016 das russische Finanzministerium

Die Einnahmen in diesem Zeitraum beliefen sich auf 6,966 Billionen Rubel, die Ausgaben auf 8,488 Billionen.

Im Monat Juli betrug das Haushaltsdefizit 92,2 Milliarden Rubel:

  • Einnahmen: 1,098 Billionen Rubel
  • Ausgaben: 1,190 Billion Rubel

Der Anteil der Einnahmen aus Öl und Gas lag bei 2,553 Milliarden Rubel. Das sind 42,2 Prozent der Prognose des Ministeriums für das gesamte Jahr 2016.

Simon Schütt
Über den Autor

war von September 2015 bis September 2016 Chefredakteur bei Ostexperte.de.

Derzeit arbeitet er bei der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer. Bevor er zu Ostexperte.de kam, war er Redakteur der Moskauer Deutschen Zeitung. Dort schrieb er vor allem für das Wirtschafts-, das Digital- und das Moskau-Ressort.

Der Berliner hat in Wien Publizistik- und Kommunikationswissenschaft studiert und dort bei der Österreich-Ausgabe des Werbe-, Marketing- und Medien-Fachmagazins Horizont gearbeitet.