Russlandgeschäft

Hier finden Sie Artikel zum Russlandgeschäft.  

Der Hersteller für Dachabdichtung Börner wird in Bad Hersfeld mit dem russischen Großkonzern Technonicol aus Moskau eine neue Produktionslinie errichten.

Das deutsche Maschinenbau-Unternehmen Sennebogen mit Sitz im bayerischen Straubing liefert drei Umschlagbagger an den Güterhafen im russischen Murmansk.

Wintershall will trotz der neuen US-Sanktionen an der Finanzierung des Pipeline-Projekts Nord Stream 2 teilnehmen und die nächste Tranche überweisen.

Für sein neues Pkw-Werk in Moskau, dessen Bau im Juni begonnen wurde, will Mercedes-Benz sein russisches Lieferantennetzwerk ausbauen.

Ein Viertel aller Fast-Food-Restaurants in Russland gehören ausländischen Unternehmen. 12% der Neueröffnungen entfallen auf Burger King, KFC und McDonald’s.

Die österreichische Immobiliengruppe Immofinanz verkauft für 900 Millionen Euro ihr gesamtes Einzelhandelsportfolio Moskau an die russische FORT Group.

Im Rahmen seines strategischen Entwicklungsplans bis 2022 will Opel 20 neue Märkte erreichen. Auch eine Rückkehr nach Russland bleibe eine Überlegung.

Ostexperte.de-Interview mit Yandex.Money über Online-Zahlungen und E-Commerce in Russland, den Sprachassistenten Alice, Kryptowährungen und Bargeldnutzung.

Ostexperte.de ist die führende Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland. Im Oktober verzeichnete sie fast 300.000 Seitenaufrufe und brach alle Rekorde.

Falls Bayer den US-Saatguthersteller Monsanto kauft, hat Russlands Föderale Antimonopolbehörde Auflagen für die Fusion auf dem russischen Markt gestellt.

Der Hamburger Lager- und Fördertechnikhersteller Jungheinrich hat im russischen Twer die Produktion von Regalen und Lagereinrichtung gestartet.

Die deutsche Niles-Simmons-Hegenscheidt-Gruppe (NSH) beginnt den Bau eines neuen Werks in der Sonderwirtschaftszone „Technopolis Moskau“ in Selenograd.