Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

AHK RusslandVon

Russland: Zoff um Corona-Sterblichkeit

Mit weniger als 3.000 Toten bei mehr als 290.000 Infektionen ist die Corona-Sterblichkeit in Russland deutlich niedriger als in anderen Ländern. In Italien kommen fast 32.000 Tote auf lediglich 225.000 Infizierte. Die Zeitungen New York Times und Financial Times hatten deshalb die offizielle Corona-Statistik der russischen Regierung in Zweifel gezogen. Das führte zu lautstarken Protesten auf höchster Ebene. So forderte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, die Zeitungen müssten ihre “Fehlinformationen” zurückzuziehen. Es seien sogar Forderungen laut geworden, die Akkreditierung der betroffenen Journalisten zu entziehen. Gesundheitsministerin Tatjana Golikowa kommentierte, die Sterblichkeit sei in der Tat um den Faktor 7,6 niedriger als der weltweite Durchschnittswert. Die New York Times entgegnete, ihre Berichterstattung sei korrekt und es gebe keinerlei Korrekturbedarf. Quellen: Moscow Times (EN), NZZ (DE)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Foto via AHK

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.