Russische Regierung verschiebt Einführung neuer Steuerzeichen für Alkohol um ein Jahr

Alte Steuerzeichen für Alkohol sind bis 1. September 2017 gültig

Der Premierminister Russlands, Dmitri Medwedew, hat die Gültigkeit alter Steuerzeichen für Alkohol um ein Jahr bis zum 1. September 2017 verlängert. Eine entsprechende Verordnung wurde auf dem russischen Rechtsinformationsportal veröffentlicht.

Von Andrej Schmidt, Exportmanagement Schmidt & Schmidt


Gemäß der Verordnung ist das der Vertrieb von alkoholischen Produkten mit altem Steuerzeichen bis 1. September 2017 zugelassen.

Neu eingeführte (importierte) Erzeugnisse müssen jedoch mit neuen Verbrauchssteuermarken versehen werden. Die Fristverlängerung gilt nur für den Verkauf, nicht aber für die Einfuhr alkoholischer Erzeugnisse.

Mangel an neuen Steuerzeichen

Für den Bundeshaushalt bedeutet diese Situation eine Senkung der Steuereinnahmen aus den Einfuhren und dem Verkauf von Alkohol.

Im vergangenen Jahr verlängerte die russische Regierung bereits die Gültigkeit von alten Steuerzeichen bis 1. September 2016. Zuvor hatten sich die Importeure von alkoholischen Getränken in Russland über den Mangel neuer Steuerzeichen beschwert. Es könne die Versorgung mit importierten Alkohol in Russland gefährden.

Als Ursache für die Verzögerungen bei der Herstellung neuer Steuerzeichen wurde die Unmöglichkeit einen geeigneten Auftragnehmer durch die elektronische Auftragsvergabe zu finden genannt.


Der Artikel ist zuerst bei Schmidt-Export.de erschienen. Exportmanagement Schmidt & Schmidt bietet Exportberatung & Vertrieb in Russland an. 

[accordion open_icon=“camera-retro“ closed_icon=“camera-retro“] [/su_spoiler] Quelle: Pixabay.com

[/su_spoiler]