Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

AHK RusslandVon

Doppelpass soll erlaubt werden – Gesetz geplant

Ausländer könnten bald nicht mehr gezwungen werden, ihre bisherige Staatsbürgerschaft aufzugeben, um die russische anzunehmen. Ein entsprechender Gesetzentwurf soll laut der Tageszeitung „Kommersant“ noch in diesem Monat in der Duma zur Abstimmung kommen. Mit der Lockerung wollen die Autoren des Entwurfs 5 bis 10 Mio. Menschen dazu bewegen, Russen zu werden. Dabei dürfte es sich vor allem um Bewohner der Nachbarstaaten handeln, deren Muttersprache Russisch ist. Der Duma-Abgeordnete Konstantin Satulin nannte als Beispiel auch die Russlanddeutschen in Deutschland, die ungern ihren deutschen Pass aufgeben würden. Ob auch andere Ausländer in den Genuss der Lockerung kommen sollen, ist noch nicht bekannt. Die aktuelle Rechtslage fordert die Aufgabe der alten Staatsbürgerschaft zum Erwerb der russischen. Quellen: Kommersant (RU), Moscow Times (EN)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Titelbild: Titelbild: FTiare / Shutterstock.com

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.