AHK RusslandVon

Nur die russische Traditionsmarke darf an Ausschreibungen teilnehmen

In diesem Jahr werden nur Pkw des russischen Herstellers AwtoWAS an staatlichen Ausschreibungen teilnehmen können. Das ist das Resultat einer Bewertung von Pkw-Modellen durch das Industrie- und Handelsministerium nach dem Grad der Lokalisierung, d.h. danach, zu welchem Grad die Fahrzeuge in Russland hergestellt werden. Dabei erreichten nur Modelle der AwtoWAS-Marke Lada die erforderlichen 3200 Punkte. Alle anderen Hersteller lagen mit ihren Modellen weit unter dieser Marke. Im vergangenen Jahr waren nur 2000 Punkte erforderlich, weshalb auch UAZ (Sollers) und Renault zum Zuge kamen. Insgesamt kauften staatliche Stellen im vergangenen Jahr etwa 40.000 Pkw, im Budget waren dafür Ausgaben in Höhe von etwa 780 Mio. Euro vorgesehen. Quelle: Vedomosti (RU)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Titelbild: Wikimedia.org

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Thorsten Gutmann, Leiter Abteilung Kommunikation.