Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

AHK RusslandVon

Produktfälschung: Wie russische Schwarzzulieferer ihre Produkte zertifizieren

Rosstandart hat ein Schema aufgedeckt, wie Zulieferer von gefälschten Autoersatzteilen ohne teure Prüfungen illegal an Sicherheitszertifikate gelangen: Sie geben an, dass die Teile von Fließbändern großer Autokonzerne stammen. Für Konzerne und ihre lizenzierten Händler gilt nämlich eine erleichterte Vergabe, weil diese Zertifikate bereits im Rahmen der Typengenehmigung von Kraftfahrzeugen erteilt werden. Nun will die Behörde diese illegalen Lieferanten ermitteln und ihnen die Tätigkeit verbieten. Die Zertifizierungsbehörde Rosakkreditazii schlägt vor, ein einheitliches Register legaler Zulieferer zu erstellen.

Quelle: Kommersant (RU)


Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK). Das Morgentelegramm ist ein exklusiver Newsletter der AHK mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.