Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

AHK RusslandVon

Russland: Ausgangsbeschränkungen ausgeweitet

Bis auf elf Regionen gibt es inzwischen in ganz Russland ähnliche Ausgangsbeschränkungen wie in Moskau. Wie lange diese noch gelten sollen, ist nicht bekannt. Die Stadt dementierte gestern eine Meldung der BBC, wonach die Maßnahmen bis Ende April gelten sollen. Präsident Wladimir Putin sagte gestern, dass sich die Pandemie in Russland zuspitze. Vize-Premier Tatjana Golikowa erklärte den Anstieg der Corona-Fälle um 18% im Vergleich zum Vortag (um 440 auf 2777) damit, dass immer noch viele Russen aus dem Ausland in ihre Heimat zurückkehrten und dabei das Virus einschleppten. Am Dienstag war bekannt geworden, dass der Chefarzt der Moskauer Infektionsklinik in Kommunarka, in dem die Mehrheit der schwereren Coronavirus-Fälle behandelt wird, selbst mit dem Coronavirus infiziert ist. Vor gut einer Woche schüttelte er die Hand von Präsident Putin. Der Kreml stellte umgehend klar, dass Putin regelmäßig getestet werde und gesund sei. Quelle: RBC 1234 (RU)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Titelbild: invisibleStudio / Shutterstock.com

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.