Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

Ostexperte.deVon

Zentralbank senkt Leitzins von 11 Prozent auf 10,5 Prozent

Die russische Zentralbank hat am Freitag, den 10. Juni beschlossen, den Leitzins von 11 Prozent auf 10,5 Prozent pro Jahr zu senken. Zuvor war der Leitzins zuletzt im August 2015 geändert worden. Damit reagiert die Zentralbank auf die zuletzt deutlich gesunkene Inflation in Russland.

In der Erklärung der russischen Zentralbank heißt es (Link zur Pressemeldung):

„Der Vorstand bemerkt die positiven Trends einer stabileren Inflationen, gesunkenen Inflationserwartungen und Inflationsrisiken vor dem Hintergrund einer Wachstumserholung der Wirtschaft. Die verlangsamte Inflation ermöglicht, sich mehr auf eine nachhaltige Inflationsreduktion auf unter 5 Prozent im Mai 2017 und das 4-Prozent-Ziel Ende 2017 verlassen zu können. Das bezieht die jetzt getroffene Entscheidung und die Beibehaltung einer moderat strengen Geldpolitik mit ein.

Die Zentralbank der Russischen Föderation wird die Möglichkeit weiterer Leitzinssenkungen in Betracht ziehen – basierend auf den Schätzungen für Inflationsrisiken und danach, ob sich die Inflation den Vorhersagen entsprechend entwickelt.“

Die nächste Zentralbank-Sitzung findet am 29. Juli statt.

Titelbild

Quelle: Von Kuba, CC BY 3.0,  via Wikimedia Commons

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.