AHK RusslandVon

Russische Delegation in Davos: Gegen Sanktionen, für Investitionen

Zum Weltwirtschaftsforum in Davos in der Schweiz reiste auch eine russische Delegation unter Leitung von Vize-Premier Arkadij Dworkowitsch, darunter Wirtschaftsminister Maxim Oreschkin, Energieminister Alexander Nowak und Kommunikationsminister Nikolai Nikiforow. Ein großes Thema waren dabei die neuen US-Sanktionen.

Vize-Premier Dworkowitsch sagte, man müsse nicht so viel Zeit damit verschwenden und lieber effizienter und besser arbeiten. Er klagte, die US-Delegation „verstecke“ sich in dem kleinen Dorf vor den russischen Teilnehmern.

Der Chef der VTB-Bank, Andrej Kostin, übte scharfe Kritik an den Sanktionen gegen Russland. Diese seien illegal und ein „Wirtschaftskrieg des Westens“ mit dem Ziel, die Regierung auszuwechseln.

Energieminister Nowak sprach am Rande des Forums mit seinem US-Kollegen Rick Perry über eine Verbesserung der Zusammenarbeit im Energiesektor und die Wiederaufnahme des Energiedialogs. Nowak sagte, er rechne mit einem stabilen Ölpreis von 60 Dollar pro Barrel und lud ausländische Investoren ein, in die russische Wirtschaft zu investieren – von der Exploration über Produktion und Verarbeitung.

Kirill Dmitrijew, Leiter des russischen Direktinvestitionsfonds sah eine Zunahme des Interesses europäischer Investoren, besonders deutscher und französischer Firmen. Diese wollten in das Wirtschaftswachstum investieren. Man befinde sich aber in einer „kritischen Phase“, da die Mehrheit der Unternehmen über Risiken durch Sanktionen sprächen.

Die Panel-Sitzung der russischen Delegation am 2. Tag in Davos widmete sich der Rolle der russischen Wirtschaft für die Digitalwirtschaft der Welt.

Quellen: RBC (RU), Kommersant (RU), MK (RU), RBC 2 (RU), Moscow Times (EN), Vedomosti (RU), RIA (RU), Izvestia (RU)


Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Quelle: Drop of Light / Shutterstock.com

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Thorsten Gutmann, Leiter Abteilung Kommunikation.