AHK RusslandVon

Russlands BIP im 3. Quartal um 1,8% gewachsen

Einer ersten Schätzung des Statistikamts zufolge ist die russische Wirtschaft im 3. Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,8% gewachsen. Das sind weniger als die 2,5% Wachstum des 2. Quartals und liegt auch deutlich unter den Schätzungen des Wirtschaftsministeriums und am unteren Rand der Zentralbankprognose. Experten machen für den Rückgang vor allem Einmaleffekte wie große Bauprojekte und staatliche Förderprogramme im 2. Quartal verantwortlich, aber auch die geringere Ölfördermenge aufgrund der Einigung mit OPEC- und Nicht-OPEC-Ländern auf eine Förderbegrenzung.

Quellen: NZZ, Vesti (RU), Interfax (RU), Rosstat (RU)


Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Quelle: Alexander Annenkov, Zaryadye View, size changed to 1040×585 px., CC BY 2.0.

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Thorsten Gutmann, Leiter Abteilung Kommunikation.