AHK RusslandVon

Putin verkündet Anti-Corona-Plan

Russlands Präsident Wladimir Putin hat in einer für das Fernsehen aufgezeichneten Ansprache neue Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie und ihre wirtschaftlichen Folgen in Russland vorgestellt. So wird die kommende Woche in Russland als arbeitsfrei gelten, wobei die Löhne weiterbezahlt werden müssen. Außerdem werden alle Sozialleistungen  innerhalb der nachfolgenden sechs Monate automatisch verlängert. Das Arbeitslosengeld wird auf 12.100 Rubel erhöht – das entspricht der Höhe des Mindestlohns in Russland.

Tags zuvor hatte Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin bei einem Treffen mit Putin Alarm geschlagen. Man wisse nicht, welches Ausmaß die Pandemie in Russland und in der Welt tatsächlich habe, weil nur wenig auf das Coronavirus getestet würde. Sobjanin regte an, die Moskauer Maßnahmen auch auf den Rest von Russland auszuweiten.
Quellen: RBC 1 (RU), RBC 2 (RU), Guardian (EN)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Titelbild

Titelbild: AHK

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Thorsten Gutmann, Leiter Abteilung Kommunikation.