Ostexperte.deVon

Otto Group verkleinert Russlandgeschäft

Der deutsche Handels- und Dienstleistungskonzern Otto Group schließt zwei Online-Plattformen in Russland. Die Domains otto.ru und quelle.ru sind seit dem 17. Juli bzw. 25. Juli inaktiv.

Laut Management werden alle ausstehenden Bestellungen ausgeführt. Russlandchef Martin Schierer hatte bereits im April 2018 eine Neuausrichtung angekündigt. Die russische Tochter der Otto Group werde ihre Arbeit nicht einstellen, sondern den Fokus auf den Modehändler Bonprix sowie Logistik- und Marketingdienstleistungen legen. Im Jahr 2017 erzielte der Konzern in Russland einen Umsatz in Höhe von 259 Mio. Euro. Nach Angaben des russischen Verbands für E-Commerce erzielte die Branche im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von einer Billion Rubel – rund 13,62 Mrd. Euro. Marktführer war der Fashion-Händler Wildberries mit einem Jahresumsatz von 843 Millionen Euro. Die Otto Group ist bereits seit 1990 in Russland tätig. Neben Bonprix unterhält das Unternehmen die Online-Shops Witt, Befree und Zarina sowie den Logistik-Betrieb PromoPost bei Twer.

Titelbild

Quelle: Otto Group, Otto Group Hauptverwaltung, Zuschnitt auf 1040×585, CC BY-SA 3.0

Tags:
Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.