AHK RusslandVon

Russisches Verlegeschiff hat die Arbeit aufgenommen

Der Bau der Ostseepipeline Nord Stream 2 soll bis Ende April 2021 in dänischen Gewässern abgeschlossen werden. Das ergibt sich aus Angaben auf dem Portal der dänischen Seefahrtsverwaltung, berichtet die Nachrichtenagentur „Interfax“. Die Betreibergesellschaft der Pipeline Nord Stream 2 AG kommentierte den Bericht nicht. Sie hatte am Samstag mitgeteilt, dass das russische Verlegeschiff Fortuna die Arbeit an dem Pipeline-Abschnitt in dänischen Gewässern aufgenommen hat. Bis zur Fertigstellung müssen insgesamt noch 148 km verlegt werden – 120 km davon in Dänemark und 28 km in Deutschland. Quelle: Interfax (RU)

Diese Meldung stammt aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Thorsten Gutmann, Leiter Abteilung Kommunikation.