Nachrichten zur Wirtschaft in Russland

Anzeige
Rufil Russia Consulting

AHK RusslandVon

Vedomosti blutet aus, Visum-Frist verlängert, Coronalage

Diese Meldungen stammen aus dem Morgentelegramm der AHK Russland. Das Morgentelegramm ist ein exklusiver AHK-Newsletter mit einer kurzen Nachrichtenübersicht zur Wirtschaft in Russland.

Wirtschaftszeitung blutet aus

Russland verliert seine angesehenste Wirtschaftszeitung „Vedomosti“. Gestern verließen die fünf stellvertretenden Chefredakteure das Blatt, nachdem der neue Aufsichtsrat den seit März designierten Chefredakteur Andrej Schmarow im Amt bestätigte. Die altgedienten Mitarbeiter sehen in der Personalie einen Angriff auf die journalistische Unabhängigkeit der Zeitung. Mit einer Gegenkandidatin für den Posten konnte die Redaktion sich nicht durchsetzen. Zuvor hatten bereits 10 von 90 Journalisten aus Protest gekündigt. Auslöser für den Zerfall der Redaktion war ein Eigentümerwechsel beim Verlagshaus. Quelle: Vedomosti (RU)

Visums-Schonfrist verlängert

Präsident Wladimir Putin hat die Aufenthaltsgenehmigung für Ausländer mit abgelaufenem Visum (Stichtag 15. März) bis 15. September verlängert. Die zu Beginn der Corona-Krise beschlossene Ausnahmeregelung war ursprünglich bis gestern befristet. Quelle: Interfax (RU)

Corona in Russland: Die aktuelle Lage

Russland meldet Tag für Tag zwischen 8000 und 9000 Infektionen – mit abnehmender Tendenz in Moskau und steigenden Zahlen in den Regionen. Mindestens 13 Städte haben wegen der Ausbreitung der Epidemie die Siegesparade am 24. Juni abgesagt, darunter Kursk, Perm und Tscheljabinsk. Der Kreml zeigt dafür Verständnis. Die regionalen Regierungen könnten die Lage vor Ort besser einschätzen, sagte Wladimir Putins Sprecher Dmitrij Peskow. Quellen: RBC (RU), RBC (RU), Vedomosti (RU)

Titelbild

Titelbild: Ostexperte.de

AHK Russland
Über den Autor

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) ist die Interessensvertretung deutscher Unternehmen in Russland und russischer Unternehmen in Deutschland.

Ansprechpartner: Alexej Knelz, Leiter Abteilung Kommunikation.