Ostexperte.deVon

Authentischer Landhausstil – Das Gefühl vom Leben auf dem Land

Der Traum vom einfachen und glücklichen Leben auf dem Land hat durchaus eine lange Tradition. Schon seit vielen Jahren gilt die Vorstellung, dass das Leben in einer Dorfgemeinschaft erfüllender ist und die Nähe zur Natur uns guttut. Besonders Städter, die in kleinen und überteuerten Wohnungen leben müssen, sehnen sich nach Raum und Freiheit, wie sie auf dem Land vermutet wird. Auch die immer anonymer werdende Zeit schürt die Sehnsüchte nach einem natürlichen Leben.

Der Landhausstil schafft einen Ausgleich zum hektischen Lebensalltag

Dabei ist dieses romantische Bild vom Landleben nicht überall die Realität, vor allem nicht, wenn man in Länder schaut, in denen die Landflucht das Thema der Zeit ist. In Russland zum Beispiel schrumpft die Anzahl der Menschen, die auf dem Land leben kontinuierlich. Dennoch vereint die Sehnsucht nach einem ruhigen Leben auf dem Lande weltweit viele Städter.

Die gute Nachricht: für dieses Gefühl muss man gar nicht auf dem Land leben. Mit einem geeigneten Einrichtungsstil kann man diese Sehnsüchte befriedigen. Die Rede ist vom Landhausstil und wer jetzt denkt, dass dieser altbacken und rückwärtsgewandte Romantik versprühe, ist auf dem Holzweg. Es handelt sich dabei um den modernen Landhausstil, für den man noch nicht einmal auf dem Land leben muss und der die Klarheit und Schlichtheit moderner Einrichtungen mit natürlichen Materialien und warmen Farben vereint. Auf diese Weise wird ein Wohlgefühl inszeniert, das sich nachhaltig auf die Bewohner auswirkt und für ein entspanntes und gemütliches Ambiente sorgt.

Mit der Auswahl der richtigen Möbel kann so die moderne Stadtwohnung fast so gemütlich werden, wie ein Landhaus. Der moderne Landhausstil ist gekennzeichnet von Leichtigkeit und Klarheit und repräsentiert einen schlichten, aber gleichzeitig gemütlichen Einrichtungsstil. Ganz wichtig für die Auswahl der Möbel sind gute und natürliche Materialien in warmen Farben. Schnörkel und Verzierungen, wie sie zum Beispiel im verspielten Shabby Chic eingesetzt werden, sind im modernen Landhausstil nicht zu finden. Merkmale dieses Stils sind unlackierte Möbel aus Naturholz, die geölt worden sind, damit man die natürliche Struktur des Holzes gut sehen kann. Aufgepeppt werden kann die Einrichtung mit Elementen des Industrial – Style, beispielsweise mit der Auswahl der Lampen im Esszimmer.

Das Esszimmer eignet sich im Übrigen perfekt dazu, mit dem modernen Landhausstil zu experimentieren, auch wenn man nicht seine komplette Wohnung neu einrichten möchte. Im Zentrum des Esszimmers sollte der Esstisch stehen, der genug Platz für ein gemeinsames Essen in der Familie und mit Freunden bietet. Die Farbauswahl sollte hell und freundlich sein, neben den natürlichen Holzmöbeln bieten sich hier weiße Esszimmer an, um dem Landhausstil ein unbeschwertes und sauberes Äußeres zu geben. Wer sich für die komplette Einrichtung seines Esszimmers im Landhausstil interessiert, kann seine Landhausmöbel für das Esszimmer bei Wohnen.de bestellen.

Auch wenn der moderne Landhausstil klar und aufgeräumt wirkt, bedeutet das noch nicht, dass auf dekorative Accessoires verzichtet werden muss. Wichtig ist lediglich, dass diese unaufdringlich bleiben und nicht zu viel eingesetzt werden sollten. Das Ziel ist eine unaufdringliche Einrichtung, die Raum für ein geselliges Zusammensein und für kreative Pausen schafft. Die Wohnlichkeit kann jedoch gut mit einer passenden Dekoration unterstrichen werden. Es wird schnell klar, was das Ziel des Landhausstils ist: Qualität geht vor Quantität. Das bedeutet auch, dass man davon Abstand nehmen sollte, jede noch so kleine Ecke im Raum zu füllen. Übrigens ist das ursprüngliche Landleben auch gekennzeichnet von Funktionalität statt überbordender Fülle.

Titelbild

Titelbild: unsplash.com

Ostexperte.de
Über den Autor

ist die deutschsprachige Nachrichtenseite zur Wirtschaft in Russland.

Ostexperte.de richtet sich an alle, die sich für Russland interessieren und mehr über das Russlandgeschäft und die russische Wirtschaft erfahren wollen.

Hier können Sie Kontakt zur Ostexperte.de-Redaktion aufnehmen.